Direkt zum Inhalt

GMF neuer Betreiber des früheren Nautica Freizeitbades Magdeburg

23.05.2016

Seit 01.07.2015 befand sich das Nautica als Folge der Insolvenz der Betreibergesellschaft in der Zwangsverwaltung des Amtsgerichts Magdeburg. Mit der Übernahme durch die GMF GmbH & Co. KG (GMF) endet somit ein längerer Leidensweg des Freizeitbades.

Ab 01.05.2016 geht das Nautica nun in den Besitz einer neuen Gesellschaft über, der vivamar Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft Magdeburg mbH, welche wiederum die GMF GmbH & Co. KG in Neuried bei München als Betreiber verpflichtet hat. GMF ist ein marktführender Betreiber von Freizeitbädern, Thermen, Spa-, Wellness-, Fitness- und Resort-Anlagen und betreibt nunmehr 20 Freizeitbäder-, Thermen und Ressortanlagen in 18 Verträgen unter den GMF Marken „managed by GMF“ und „vivamar“ für kommunale und private Investoren. GMF verfügt über 30 Jahre Erfahrung im Bäder- und Freizeitmarkt und ist ein Tochterunternehmen der ASPRO Group Madrid, einem der größten Betreiber von Ferien- und Freizeitparks in Europa.

Das neue alte Nemo wieder zu einem Vorzeigebad und Freizeiterlebnis machen

Bäder sind Dienstleistungsbetriebe und leben vom Vertrauen ihrer Gäste in das Angebot, den Service und die Sicherheit „Ihres Bades“. Dieses Vertrauen der Magdeburger in das alte Nautica wiederzugewinnen, das von GMF unter dem neuen alten Namen „NEMO, die Bade-, Sauna, Fitnesswelt“ weitergeführt wird, ist vorrangiges Ziel der GMF. Dazu vertraut GMF in das bestehende Mitarbeiter-Team des Bades, das unter schwierigen Bedingungen bestmögliche Leistungen für seine Gäste in den vergangenen Jahren erbracht hat. GMF vertraut außerdem den Magdeburger Bürgern, ihren Anregungen und ihrem Zuspruch, nicht zuletzt aber auch ihrer Geduld, die notwendig sein wird, um das neue alte Nemo wieder zu einem Vorzeigebad und Freizeiterlebnis der besonderen Art für Familien und gesundheitsorientierte Erwachsene in Magdeburg zu machen. ​Sicherheit, Service, Erlebnis – hier liegen die Kompetenzen und Qualitäten von GMF geführten Betrieben, welche künftig auch in Magdeburg mit dem GMF Bäderqualitätsmanagement erfolgreich eingebracht werden. Besonders die langjährigen Erfahrungen der GMF mit Planungs- und Bauprojekten und vor allem auch mit der Optimierung und Weiterentwicklung bestehender Anlagen sollen dabei das Nemo wieder auf Kurs bringen.

Im Rahmen der bevorstehenden Weiterentwicklung bleiben  zunächst alle bestehenden Angebote in Bad, Sauna, Fitness und Gastronomie für die Besucher geöffnet. Diese werden dann Schritt für Schritt den heutigen Markttrends und vor allem den Ansprüchen und Bedürfnissen der Zielgruppen angepasst und entsprechend attraktiv gestaltet.

Werbung
Werbung