Direkt zum Inhalt

Naturschwimmbad Puch in Weißenstein behördlich geschlossen

18.08.2017

Aufgrund von Pseudomonaden im Wasser musste das Naturschwimmbad Puch ausgelassen werden. Laut Recherche von meinbezirk.at soll es bei einer Routine-Überprüfung der Wasserqualität einen auffälligen Wert gegeben haben.

Erst letztes Jahr wurde das Naturschwimmbad saniert. Aus Sicherheitsgründen wurde das Schwimmbad ausgelassen und neu befüllt, doch eine erneute Probe wies Pseudomonaden auf. Die Fehlerursache ist noch nicht bekannt, es bestand zwischenzeitlich die Vermutung, dass ein Filter beschädigt wurde. 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Print (Schwimmbad + Therme)
18.06.2013

Seit 1976 hat Österreich ein Bäderhygienegesetz (BHyg G), das die Grundlage darstellt für die Bereitstellung einer einwandfreien Wasserqualität in sämtlichen öffentlichen Bädern. Damit ist ...

Print (Schwimmbad + Therme)
17.02.2012

Nach mehr als 18 Monaten Sanierung und Umbau wurde kürzlich das neue Thermi spa in Bad Schinznach eröffnet. Nach dem Umbau vereint die neue Wohlfühloase unter ihrem Dach einen großen Spa-Bereich ...

News
27.06.2011

An der Technischen Universität Wien wurde ein vollautomatisches Messsystem entwickelt, das energieautark und automatisch Wasserqualität überwacht.

Print (Schwimmbad + Therme)
12.04.2011

Hygienisch einwandfreies Schwimmbadwasser ist kein Hexenwerk, sondern Resultat gezielten Einsatzes von moderner Technik.

Werbung