Direkt zum Inhalt

Österreich räumt ab

28.10.2014

Österreich mischt beim Thema Qualität im europäischen Vergleich oft an vorderster Stelle mit. Dass dies auch auf den Wellness-Bereich zutrifft, hat sich aktuell wieder bei der Verleihung der European Health & Spa Awards bewiesen. 

Diesen Sommer wurde die begehrte Auszeichnung bereits zum sechsten Mal in Wien verliehen. Nach einer sehr aufwändigen und kritischen Bewertung aller Einreichungen wurden die Sieger aus 45 Nominierten im Rahmen eines Galaabends im Palais Hansen Kempinski dem Publikum präsentiert und prämiert, darunter auch zahlreiche österreichische Unternehmen. Grundlage für die Bewertung ist ein umfangreicher Fragebogen sowie ein Mystery-Check. 

Und die Gewinner sind …

Den ersten Platz in verschiedensten Kategorien erhielten gleich mehrere Betriebe aus Österreich. Best Destination Spa ist das Hotel Hochschober. Zum Best Medical Spa wurde der Lanserhof ausgezeichnet. Best Hotel Spa darf sich das Alpenresort Schwarz nennen. Best Thermal Resort ist die Therme Wien. „Dass wir neuerlich den ersten Platz bei den European Health & Spa Awards erreicht haben, freut uns sehr. Das belegt, dass wir am richtigen Weg sind und seit der Neueröffnung im Jahr 2010 kontinuierlich hohe Qualität und Innovationskraft zeigen, die auch von unabhängigen Experten bestätigt wird“, so Ursula Piatnik, Leitung Marketing und Kommunikation Therme Wien.
Als Best Public Bath kann sich das Asia Spa Leoben bezeichnen. Der Mut zur konsequenten Umsetzung des asiatischen Mottos in einer von Industrie geprägten Region in Kombination mit den hochwertigen Angeboten in den Bereichen Beckenlandschaft innen und außen, Saunabereich, Wellness- und Beautyangebot, Gastronomie sowie das zugrunde liegende Drei-Säulen-Konzept (Spaß & Familie, Entspannung & Fitness, Erholung & Sauna) waren für die internationale Jury ausschlaggebend für die Auszeichnung des Asia Spa Leoben als bestes öffentliches Bad.  

In der Kategorie Best Product Innovation – Technique erhielten die ersten drei Plätze ausschließlich österreichische Hersteller: Den ersten Platz verdiente sich Klafs GmbH & Co. KG mit der Trockensalzanwendung Microsalt. Den zweiten Platz sicherte sich die Dr. Mussmann GmbH mit einer Körperschall-Liege. Die Gantner Electronic GmbH erhielt für ihr vernetztes Schrankschließsystem den dritten Platz. 
Die Best Product Innovation – Cosmetics bieten die Heiltherme Bad Waltersdorf Spa****, gefolgt von PSL Professor Salomonowitz Laboratories und Hotel Post Bezau.
Mit dem dritten Platz der Kategorie „Best Public Health Bath“ konnte das Tauern Spa Zell am See / Kaprun bei der internationalen Jury punkten. „Unser Ziel ist es, mit unserem Angebot stets zu den Top-Thermen zu gehören. Ebenso den dritten Platz erhielt der Sans Souci Spa Club im Hotel Sans Souci Wien in der Kategorie Best Day Spa. 

Autor/in:
Redaktion Schwimmbad + Therme
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
20.05.2020

Zum sechsten Mal in Folge zeichnet „Luxi – der Licht-Preis“ innovative Studienarbeiten, Produkte, Projekte und Start-ups aus.

Auszeichnung des Landes Tirol für neues bauen 2018: Campus Technik Lienz, Lienz (2016–2018) von fasch&fuchs.architekten
Aktuelles
20.05.2020

Das Land Tirol, die Kammer der Ziviltechniker | Arch+Ing Tirol und Vorarlberg, Sektion Architekten, die ZV – Zentralvereinigung der Architekten Österreichs, Landesverband Tirol sowie aut. ...

Der große Österreichse Staatspreis Architektur geht an Laurids und Manfred Ortner
Aktuelles
14.04.2020

Auf Vorschlag des Österreichischen Kunstsenats wird die höchste Auszeichnung der Republik Österreich, der Große Österreichische Staatspreis für ein künstlerisch herausragendes Lebenswerk den ...

Gas- und Sanitärtechnik-Meisterin Selina Greml gewinnt den erstmals vergebenen "Meisterinnen Förderpreis"
Aktuelles
12.03.2020

Auch im Jahr 2020 sind Frauen in technischen und handwerklichen Berufen leider noch kein alltäglicher Anblick. Eine neue Auszeichnung des Innsbrucker Frauenserviceclubs „Soroptimist International ...

v.r.n.l.: WKÖ-Vizepräsident R. Schenz, die Vertreter der Preisträger-Unternehmen Bertsch Laska, Herz Armaturen und Starlinger & Co sowie WKÖ-Wirtschaftsdelegierter-Stellvertreterin L. Kronreif und WKÖ-Wirtschaftsdelegierter R. Thaler des AußenwirtschaftsCenters Almaty
Aktuelles
09.03.2020

Herz Armaturen darf sich über eine Auszeichnung freuen: In Tashkent wurde dem Österreichischen Unternehmen durch Richard Schenz, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), und dem für ...

Werbung