Direkt zum Inhalt

ORF berichtet: „Jeder zweite Drittklässler kann nicht schwimmen“

19.06.2017

Ein aktueller Beitrag des ORF zeigt auf, dass unsere Jüngsten immer schlechter schwimmen können.

Alarmierende Zahlen veröffentlicht der Artikel vom ORF: "Von rund 16.000 Drittklässlern sind im vorigen Schuljahr rund 8.000 als Nichtschwimmer eingestuft worden, also ziemlich genau 50 Prozent, so die Zahlen des Wiener Stadtschulrats." Elisabeth Kellner koordiniert die Schulschwimmkurse beim Wiener Sadtschulrat und betontet im Interview mit wien.ORF.at, dass alle Gesellschaftssichten von dieser Entwicklung betroffen seien. Gründe dafür sieht sie an der mangelnden Zeit von berufstätigen Eltern, ihren Kindern das Schwimmen beizubringen bzw. Erlebnisbäder, wo der Spaß und weniger das Schwimmen im Vordergrund steht, besonders beliebt sind. 

Den gesamten Beitrag gibt es hier zum Nachlesen.

Werbung
Werbung