Direkt zum Inhalt

Positive Synergieeffekte

16.12.2013

Erfreulich positiv fällt der Rückblick auf die Kölner Fachmessekombination ­aquanale und FSB aus. Die Synergien beider Fachmessen wurden optimal genutzt. An vier Tagen zählte das Messedoppel, das erstmals mit gleicher Tagefolge an den Start ging, rund 25.000 Besucher aus 115 Ländern – das bedeutet eine Steigerung von mehr als sechs Prozent.

Gesamt gesehen verzeichneten beide Fachmessen ein deutliches Wachstum in puncto Fläche und Internationalität wie auch bei den Besuchern. „Unser Konzept, die FSB und die aquanale mit gleicher Tagesfolge zu veranstalten, ist aufgegangen.
Wir haben dafür guten Zuspruch aus der Branche erhalten“, so Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse. Dazu trug nicht zuletzt auch das langjährige Engagement von IAKS, IOC und IPC im Rahmen der FSB bei. Sehr gut angenommen wurde auch der Schwimmbadbereich, der erstmals gemeinsam mit der aquanale in der Halle 10.1 stattfand. „Zusammen stellen die FSB und die aquanale einen bedeutenden Marktplatz der Schwimmbadbranche weltweit dar“, so Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, Präsident der Internationalen Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen (IAKS).

Es waren fast alle marktführenden Unternehmen aus dem In- und Ausland in Köln. Sie präsentierten das gesamte Spektrum an Innovationen, Produkten und Services aus den Bereichen Freiraum, Sport- und Bäderanlagen. Besonders lobten die Aussteller den starken internationalen Zuspruch. Deutliche Zuwächse wurden insbesondere aus Großbritannien, Russland, Frankreich und den Niederlanden registriert. Sehr positiv bewerteten die Aussteller die Qualität der Besucher. Diese Einschätzung wird durch die ersten Ergebnisse der Besucherbefragung bestätigt: Danach sind fast 90 Prozent der Besucher an den Beschaffungsentscheidungen direkt oder beratend beteiligt.

Rundum zufriedene Fachbesucher
Auch aufseiten der Besucher gab es großes Lob für die Veranstaltung. Insgesamt zeigten sich fast 80 Prozent der Besucher zufrieden mit dem Messebesuch. 83 Prozent gaben sogar an, ihre Messeziele auf der FSB in Köln gut erreicht zu haben. Das breitgefächerte Produktportfolio sorgte dafür, dass 82 Prozent das Ausstellungsangebot mit „sehr gut“ bzw.„gut“ bewerteten.

Gestärkte Synergien
Von Ausstellern und Besuchern gut angenommen wurde der Schwimmbadbereich von FSB und aquanale, der erstmalig gemeinsam unter einem Dach in der Halle 10.1 stattfand. Damit sind alle Bereiche des privaten und öffentlichen Schwimmbadbereichs in Köln komplett auf einer Plattform und in klar gegliederten Themenwelten vertreten. „Die FSB und die aquanale sind alle zwei Jahre ein Highlight des privaten sowie des öffentlichen Schwimmbadbereichs“, betont Dieter C. Rangol, Geschäftsführer des Bundesverband Schwimmbad und Wellness e. V. 

Das Bindeglied für den privaten und für den öffentlichen Schwimmbadbereich war das fünfte Kölner Schwimmbad- und Wellnessforum. So diskutierten mehr als 300 Teilnehmer an vier Messetagen unter anderem zu aktuellen Branchenthemen wie Technik, Energieeffizienz, Web 2.0 und Schwimmbäder in Hotels. Das Thema Bäderarchitektur spiegelte sich speziell im PlanerFORUM Bäderbau als Teil des Forums wider. Organisiert und veranstaltet wurde das Forum gemeinsam von der IAKS und dem Bundesverband für Schwimmbad und Wellness e. V.

Online top
Vorne mit dabei zeigte sich die aquanale dieses Jahr auch im Onlinebereich. Die neue Website pro-aquanale.de sowie der Blog des Bundesverbandes für Schwimmbad und Wellness e. V. erfreuten sich großer Beliebtheit bei den Internetusern. Wer sich über die aquanale und die diesjährigen Trends und Themen informieren wollte, konnte dies außerdem auf der Homepage der aquanale oder ergänzend auf Twitter unter http://www.twitter.com/aquanale tun.

Internationaler Schwimmteichkongress auf der aquanale 2015
Im Jahr 2015 ist die aquanale außerdem um einen renommierten Kongress reicher: Der siebente Internationale Schwimmteichkongress unter der Schirmherrschaft der Internationalen Organisation für naturnahe Badegewässer (IOB) wird 2015 in Köln stattfinden. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Koelnmesse und stehen voll hinter der aquanale“, betont Wendelin Jehle, Präsident der Deutschen Gesellschaft für naturnahe Badegewässer (DGfnB). An zwei Kongresstagen informieren namhafte Referenten in Köln über neueste Trends, Normenwesen, Qualitätssicherungsprogramme sowie Füllwasserbehandlungen. Der Kongress richtet sich an Architekten, Planer, Bauer sowie Betreiber von Schwimmteich-, und Naturbädern.

Die nächste FSB und aquanale findet vom 27. bis 30. Oktober 2015 in Köln statt.

Autor/in:
Redaktion Schwimmbad + Therme
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
11.12.2014

Zufriedene Aussteller, Besucher und Veranstalter bescherten der diesjährigen interbad in Stuttgart ein positives Resümee. Die Fachmesse für Schwimmbad, Sauna und Spa mit Kongress für das Badewesen ...

Aktuelles
28.10.2014

Die aquanale, internationale Fachmesse für Sauna, Pool und Ambiente, zieht 2015 gemeinsam mit der FSB (Internationale Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bäderanlagen) in die modernen Nordhallen ...

Aktuelles
28.10.2014

2014 positioniert sich Piscine Global in Lyon als internationaleR Event mit umfassendem Angebot im Bereich Bau, Pflege und Renovierung von privaten oder öffentlichen Schwimmbädern sowie Wellness- ...

Print (Schwimmbad + Therme)
16.10.2013

Erstmalig finden Aquanale und FSB exakt zeitgleich von 22. bis 25. Oktober 2013 in Köln statt und stärken damit ihren Wettbewerbsvorteil. Die Schwimmbadbereiche beider Messen werden in gemeinsamen ...

Print (Schwimmbad + Therme)
29.08.2013

Ab 2013 findet die Aquanale, Internationale Fachmesse für Sauna, Pool, Ambiente, mit veränderter Tagefolge statt. Die Veranstaltung ist zukünftig – genau wie die FSB, Internationale Fachmesse für ...

Werbung