Direkt zum Inhalt

Werbung
Recht
04.12.2019

Im Rahmen der „Bauwerkehaftung“ hat der Gebäudebesitzer für Schäden unter bestimmten Voraussetzungen in sehr weitem Umfang einzustehen. Doch wie sieht die Realität aus?

Recht
20.11.2019

Im Zuge der Auslegung von Verträgen sind auch Werbeaussagen im Hinblick auf die vereinbarten wertbildenden Eigenschaften zu berücksichtigen; dies ergibt sich aus dem Gewährleistungsrecht.

Recht
20.11.2019

Eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes hilft der Praxis bei einigen Fragen ­weiter, wirft aber zugleich neue auf.

Recht
04.11.2019

Jede Abweichung von der Ausschreibung im Angebot ist unzulässig und führt zum Ausscheiden des Angebots.

Recht
23.10.2019

Zwei aktuelle Entscheidungen des Verwaltungsgerichtshofs (VwGH) hatten zu klären, wer Subunternehmer ist und wer nicht.

Recht
23.10.2019

Ein Haftrücklass dient zur Sicherstellung der Ansprüche des AGs bei Mängeln und Mangelfolgeschäden, die bei der Übergabe des Bauwerks zwar vorhanden, aber nicht erkennbar waren.

Recht
14.05.2019

Das Ausschwenken eines Krans über ein Nachbargrundstück stellt eine vorübergehende ­Benutzung desselben dar. Es bedarf daher grundsätzlich der Zustimmung des Nachbarn oder einer gesetzlichen ...

Recht
14.05.2019

Das Bundesvergabegesetz 2018 (BVergG) enthält verschiedene Veröffentlichungs- und Meldepflichten für Auftraggeber mit sehr unterschiedlichen Folgen bei Nichteinhaltung, die nicht leicht zu ...

Recht
19.02.2019

Gegen einen Lieferanten beginnt die Frist zur Geltendmachung etwaiger Regressansprüche nicht immer mit Kenntnis von Schaden und Schädiger.

Die Vortragenden des Baurechtsforums 2016: Hannes Pflaum, Manfred Straube, Thomas Rakta, Christoph Wiesinger, Irene Welser, ­Thomas Müller, Patrick ­Panholzer, Alexander ­Schopper, Hermann Wenusch, ­Wolfgang ­Lauchner und Manfred ­Essletzbichler (v. l.).
Aktuelles
24.05.2016

Großer Andrang beim zweiten Baurechtsforum zeigt Wunsch nach Rechtssicherheit auf.

Seiten

Werbung