Direkt zum Inhalt

100 Jahre Schelling

08.11.2017

Der Vorarlberger Maschinen- und Anlagenbauer Schelling feierte im Oktober hundertjähriges Bestehen.

V. li: Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser, Geschäftsführer Stefan Gritsch und Wolfgang Rohner, Landeshauptmann Markus Wallner

In Anwesenheit von Landeshauptmann Markus Wallner feierte der Vorarlberger Maschinen- und Anlagenbauer Schelling bei einem Galaabend am 20. Oktober in Brengenz sein hundertjähriges Bestehen. In den Jahren nach seiner Gründung 1917 startete das Unternehmen mit Sägen und anderen Maschinen. In den 1960ern kam die erste Druckbalkensäge dazu, in den 1980ern präsentierte Schelling die ersten computergesteuerten Plattenaufteilsägen mit grafischer Bedienerführung. Heute umfasst das Angebot Aufteilsägen und -anlagen für plattenförmige Werkstoffe, Flächenlager und Stapelanlagen für Holzwerkstoffe sowie Präzisionssägen und -anlagen für Kunststoffe und Metalle. Seit vielen Jahren leiten Wolfgang Rohner (Vertrieb und Technik) und Stefan Gritsch (Betriebs- und Finanzbereich) als geschäftsführende Gesellschafter die Geschicke des Unternehmens. www.schelling.com
 

Werbung
Werbung