Direkt zum Inhalt
Nicht nur in der Ausführung sondern auch in seinen Funktionen detailreich und überlegt: das Meisterstück von Michael Schlechtl

15. Kunst- und Möbelgala an der HTBLA Hallstatt

04.12.2019

An der HTBLA Hallstatt wurden wieder die besten Diplom-, Meisterprüfungs- und Abschlussarbeiten mit einem „Felix“ ausgezeichnet.

Die Verkündung der Preisträger wurde von Ehrengästen aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Politik vorgenommen.
Das Urban Furniture „Tribus“ von Benjamin Höll, Florian Bundemayr und Severin Egger siegte in der Kategorie Idee. Das Konzept wurde auch bereits von der FH Kärnten als bestes Maturaprojekt in der Kategorie Technik prämiert.

Der „Felix“ ist eine Bronzefigur in der Form eines Flügels und für die Auszeichnung des glücklichen Gewinners, aber auch dafür, nach einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung beflügelt in einen neuen Lebensabschnitt voranzuschreiten. In neun Kategorien, die den Ausbildungszweigen der Schule entsprechen, wurden 44 Arbeiten nominiert, aus welchen eine schulfremde Jury einen Gewinner ermittelte. Die Verkündung der Preisträger wurde im Rahmen der Kunst- und Möbelgala von Ehrengästen aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Politik vorgenommen.

Sonderpreis vergeben

Ein von der Kammer der Architekten und Ingenieurskonsulenten für Oberösterreich und Salzburg gestifteter Sonderpreis für die beste Idee, zeichnet den Ideenreichtum und die Originalität ausgewählter Arbeiten von Absolventinnen und Absolventen aus. Überreicht wurde dieser „Felix“ von der Präsidentin der Bildungsdirektion Oberösterreich und Landeshauptmannstellvertreterin,  Christine Haberlander.

Die Preisträger:

  1. Kategorie beste Drechslerarbeit

Silvia Bachinger, Stehlampe „Planet“

  1. Kategorie bestes Instrument

Jakob Nachbargauer, Baryton

  1. Kategorie beste Bildhauerarbeit

Sebastian Süss, „Ins Blaue“

  1. Kategorie bestes Möbelstück

Thomas Beschta, Schreibtisch in Eiche

  1. Kategorie bestes Bootsbau-Projekt

Luca Forster, Bespanntes Leistenkajak

  1. Kategorie bestes Meisterstück Tischler

Michael Schlechtl, Accessoire Möbel 

  1. Kategorie bestes Diplomprojekt

Theresa Schadenhofer, Christoph Grüßer, Antonia Loidl, „Tiny Housing“

  1. Kategorie bestes Diplomprojekt Restauriertechnik

Carla Kirchweger und Konstantin Hecht; Entwicklung Rezenter Tische basierend auf der Analyse historischer Tischkonstruktionen

  1. Kategorie beste Idee 

Florian Budemayr, Severin Egger, Benjamin Höll, Urban Furniture „Tribus“

 

Werbung

Weiterführende Themen

„Wandermöbel“, Meisterstück von Manuel Schleicher, entstanden 2019 im Meisterkurs am Wifi Salzburg und der HTL Hallein.
Meisterstücke
05.11.2019

Manuel Schleicher hat sein Aufbewahrungsmöbel mit sechs Korpussen in Asteiche mit einer Lederhülle eingefasst.  

Barmöbel „Stilecht“, Meisterstück von Andreas Ganitzer, entstanden 2019 im Meisterkurs am Wifi Salzburg und der HTL Hallein.
Meisterstücke
05.11.2019

Andreas Ganitzer hat ein klar gestaltetes Barmöbel entwickelt, das auf einem leichten Holzfußgestellt ruht.

Drehbare Weinbar mit Kamin von Andreas Lechner, entstanden 2019 im Meisterkurs am Wifi Oberösterreich.
Meisterstücke
17.10.2019

Andreas Lechner hat am Wifi Oberösterreich eine Weinbar entworfen, die auch einen Kamin enthält.

You! – ein individueller Arbeitsplatz“ von Lukas Gross, entstanden 2019 an der Meisterschule für Tischlereitechnik und Raumgestaltung der HTBLVA Graz – Ortweinschule.
Meisterstücke
17.10.2019

Lukas Gross hat in der Meisterklasse der Grazer Ortweinschule einen eleganten und fein proportionierten Massivholz-Schreibtisch gefertigt.

Platz 1 beim LignoramAward ging an dieses Barmöbel von Sebastian Müller.
Aktuelles
14.10.2019

Am 11. Oktober wurde im Museum Lignorama in Riedau das beste Meisterstück 2019 ausgezeichnet: Der erste Platz ging an Sebastian Müller aus Vorarlberg für sein Barmöbel mit Messingeinsätzen.

Werbung