Direkt zum Inhalt
Die Eröffnung samt Buchpräsentation findet am 5. März um 19 Uhr statt.

Ausstellung: 99 Sessel aus Dreischichtplatten

05.03.2019

Architekturstudierende der TU Wien setzten sich mit dem Thema Wiederverwendung gebrauchter Baumaterialien auseinander. Das Ergebnis kann in der Ausstellung „neunundneun zig Sessel“ im Designforum Wien vom 6. bis 10. März begutachtet werden. 

Die Aufgabe der Studenten bestand darin, aus einer gebrauchten Dreischichtplatte, die bereits auf der Baustelle ihre Dienste als Betonschalung geleistet hatte, einen Sessel zu entwerfen. Das Credo lautete, auch mit dem bereits verwendeten Material sparsam umzugehen - daher wurden knappe Plattenabmessungen von 100 x 50 Zentimeter vorgegeben. Über einen Schnittplan sollte ein konstruktiv stabiler und ergonomisch perfekter Stuhl entwickelt werden. 300 Studenten entwarfen 99 Sessel, die im Designforum vier Tage lang zu sehen sind. Eine Buchpräsentation am 5. März rundet die Ausstellung ab. www.designforum.at.

 

Werbung

Weiterführende Themen

Frauenpower in der Werk-Stadt: Alma van den Donk und Marie Janitschek
Themen
04.12.2019

Tischlermeister Philipp Cibulka bildet ausschließlich Frauen als Lehrlinge aus und setzt damit ein wichtiges Zeichen für mehr Gleichstellung im Handwerksalltag.

Nicht nur in der Ausführung sondern auch in seinen Funktionen detailreich und überlegt: das Meisterstück von Michael Schlechtl
Aktuelles
04.12.2019

An der HTBLA Hallstatt wurden wieder die besten Diplom-, Meisterprüfungs- und Abschlussarbeiten mit einem „Felix“ ausgezeichnet.

Josef Simmer wird Gremialobmann des oberösterreichischen Baustoff-, Eisen-, Hartwaren- und Holzhandels.
Aktuelles
19.11.2019

Führungswechsel beim oberösterreichischen Landesgremium des Baustoff-, Eisen-, Hartwaren- und Holzhandels: Keplinger-Geschäftsführer Josef Simmer folgt Ernst Wiesinger nach. 

Das MAK stellt in „Sitzen 69 Revisited“ Designikonen aus den Sechzigern traditionellen Tischlersesseln gegenüber.
Aktuelles
19.11.2019

Einmal Sixties, einmal Thonet: Das Wiener MAK widmet sich mit gleich zwei Ausstellungen Klassikern des Sitzmöbeldesigns.

Auch Homag spürt die schwächelnde Konjunktur - mit Strukturmaßnahmen stellt man sich für die Zukunft auf.
Aktuelles
19.11.2019

Der deutsche Maschinenbauer passt seine Produktionskapazitäten an und rüstet sich mit einem Maßnahmenpaket für die Zukunft.

Werbung