Direkt zum Inhalt
In Zukunft sollen auch individuelle Motive möglich sein, wie etwa hier in Blumen-Optik.

Bitte bunt

21.01.2019

Altholz-Look, Betonoptik oder sogar Blumen: Der Fensterhersteller Gaulhofer produziert jetzt Holz-Fenster, die mit verschiedenen Oberflächen bedruckbar sind.

Fenster in Eichenholz-Optik: Ab April will Gaulhofer acht verschiedene Oberflächen-Varianten anbieten.
Instyle-Fenster in Betonoptik-Variante

Der Fensterhersteller Gaulhofer feiert heuer sein 100-jähriges Jubiläum und wartet zum Jahresbeginn mit einer neuen Produktlinie auf. Dank eines hochmodernen Fenster-Druckers, in dessen Anschaffung man einen sechsstelligen Betrag investiert hat, bietet man jetzt auch ein Holzfenster an, das mit unterschiedlichen Oberflächen bedruckbar ist.

„Nachdem Kundenwünsche immer individueller werden, sind wir diesen neuen Weg gegangen, um die steigende Nachfrage besser abdecken zu können. Wir erhoffen uns neue Kundengruppen und die verstärkte Berücksichtigung im Bereich der exklusiven Architektur“, sagen Horst Kögl und Thomas Wieser von der Geschäftsführung.

„Auch im technisch ausgereiften Produkt Fenster steckt noch Innovationspotenzial, das wir weiter ausschöpfen und damit den Kundennutzen steigern“, sagt Kögl. „Der Grund dahinter ist, dass immer mehr Kunden die Holzarten von Boden, Möbeln und auch Fensterelemente aufeinander abstimmen oder besondere Akzente im Interior setzen wollen, etwa durch Beton-Look.“ Thomas Wieser ergänzt: „Durch die Anschaffung des hochmodernen Fensterdruckers können wir diese exklusiven Oberflächen auf ein Holzfenster täuschend echt und dauerhaft anbringen.“ Ab April 2019 sollen acht verschiedene Varianten bestellbar sein, in Zukunft will man auch individuelle Motive anbieten. Selbst ein Fenster in Blumen- oder sogar in Einhorn-Optik sei dann kein Wunschtraum mehr, heißt es in einer Aussendung des Unternehmens. www.gaulhofer.com

Werbung

Weiterführende Themen

Dank "Cat"-Technologie dreht sich ein Werkzeug mit Schnittgeschwindigkeiten von bis zu 120 m/s und sorgt für ein perfektes Wellenbild.
Produkte
23.05.2019

Mit seinen Hightech-Werkzeugen bietet Oertli im Fensterbau Lösungen für besonders hohe Produktivität.   

Bei einer Gründerzeithaus-Renovierung im 17. Wiener Gemeindebezirk Hernals entschieden sich die Architektin Bernadette Adrian-Schäffer und das Büro UMA Architektur ZT GmbH für Holz-Alu-Kastenfenster von Aldura.
Produkte
14.02.2019

Das oberösterreichische Unternehmen Aldura hat ein Modulsystem zur Herstellung von Holz-Alu-Kastenfenstern entwickelt. Damit lässt sich das historische Design erhalten und gleichzeitig eine ...

Türen lassen sich mittlerweile auch per Fingerscan am Türdrücker ent- oder versperren.
Themen
19.12.2018

Auch Fenster, Türen und Beschattungsanlagen werden dank Vernetzung und digitaler Technik zu smarten Bauteilen, die dem Nutzer mehr Komfort im Alltag bieten können. 

Das Kärlingerhaus mit den frisch gestrichenen Fensterläden vor einer vom Funtensee aufsteigenden Nebelbank.
Farben
21.09.2018

Zu einem Ausmusterungstermin flog Adler Anwendungsexperte Martin Unterberger im Frühjahr mit dem Helikopter. Die abgewitterten Holzläden des Kärlingerhauses im Steinernen Meer bekamen einen neuen ...

Arbeiten künftig enger zusammen: Robert Schott und Daniel Gstach (beide Verkaufsleiter Zech-Gruppe), Herwig und Ingo Ganzberger (geschäftsführende Gesellschafter Actual, v.l.n.r.).
Aktuelles
10.07.2018

Die Zech-Standardfenster werden in Zukunft in Oberösterreich produziert, die Zech-Werke in Vorarlberg sind für Actual-Sonderanfertigungen zuständig. Während der Sanierungsphase der insolventen ...

Werbung