Direkt zum Inhalt
 © Thomas Prlic © Thomas Prlic © Thomas Prlic © Thomas Prlic © Thomas Prlic © Thomas Prlic © Thomas Prlic

Bundeslehrlingswettbewerb 2019: Herausforderung Schräglage

03.07.2019

In Rust ging bei sommerlichem Wetter Ende Juni der 60. Bundeslehrlingswettbewerb über die Bühne. Die Teamwertung entschied wieder die Steiermark für sich.

Hervorragend organisiert vom Team der Landesinnung Burgenland fand von 21. bis 22. Juni der Bundeslehrlingswettbewerb der Tischler statt. Die Traditionsveranstaltung wurde heuer bereits zum 60. Mal durchgeführt, und für das runde Jubiläum bildete die Freistadt Rust am Neusiedlersee den passenden Rahmen. 
Bei hochsommerlichem Wetter und urlaubs­haftem Ambiente fand am Vorabend des Bewerbs im Restaurant Katamaran die Begrüßung der Teilnehmer-Teams aus den Bundesländern statt. Dabei gab es noch einen zweiten 60er zu feiern: Auch Bundesinnungsmeister KommR Gerhard Spitzbart hatte an diesem Tag Geburtstag und wurde mit einer Torte und einem Geburtstagsständchen überrascht. 

Challenge mit Teamwork

Tags darauf startete dann im Seehotel Rust die eigentliche Challenge für die Tischler- und Tischlereitechnik-Lehrlinge. Die Teilnehmer aus den einzelnen Lehrjahren mussten dabei jeweils einen Bauteil eines Gesamtstücks anfertigen – die Vorlage dazu kam mit dem Titel „Schräglage“ diesmal aus Tirol. Die Lehrlinge im ersten Lehrjahr hatten innerhalb eines vorgegebenen Zeitrahmens das Grundgestell des Präsentationsständers aus Fichten- und Nussholz mit den seitlichen Friesen zu fertigen. Der obere Korpus mit Zierzinken und Rahmentür wurde von den Lehrlingen des 2. Lehrjahres erstellt, und die Lehrlinge des 3. Lehrjahres hatten den unteren Korpus samt Holznägeln und Rahmentür zu bewerkstelligen. In der abschließenden Gemeinschaftsarbeit aller drei Lehrjahre wurden schließlich die Korpusse in das Grundgestell eingesetzt. Auch die Lehrlinge des 4. Lehrjahres waren in die Wertung mit eingebunden. Die Lehrlinge der Tischlereitechnik-Planung planten das Werkstück in einem Raum. Die Lehrlinge im Bereich der Produktion mussten einen Teil des Werkstückes für die Herstellung auf Maschinen aufbereiten.

Ehrung für Pauschenwein

Die Kür der Sieger fand dann abends im Rahmen eines feierlichen Galaevents ebenfalls im Seehotel statt. Bundesinnungsmeister Spitzbart nutzte den Anlass für die Verleihung der Goldenen Ehrennadel der Tischlerinnung an Burgenlands Innungsmeister BIM-Stv. KommR Peter Pauschenwein für dessen langjähriges Engagement. 

Die besten im Land

Dann verkündete Bundeslehrlingswart Sepp Pichler die mit Spannung erwarteten Ergebnisse. 
Im 1. Lehrjahr gewann Matthias ­Pichler aus der Steiermark (Lehrbetrieb: Luxhome GmbH), vor Christoph Siller aus Salzburg (Lehrbetrieb: Seidl Johann) und Julian Weitlaner aus Tirol (Lehrbetrieb: Franz ­Walder Ges.m.b.H.). 
Im 2. Lehrjahr ging der Sieg an Salzburg: Es gewann Bernhard Eppenschwandtner (Lehrbetrieb: Fercher Stockinger Holzhandwerk GmbH) vor Marcel Dauwalter (Lehrbetrieb: Traumtischler Leo Metzler) aus der Steiermark und Tobias Studnicka (Lehrbetrieb: Anton Hofmann und Sohn e. U. Bau- und Möbeltischlerei) aus Wien.
Die Goldmedaille im 3. Lehrjahr gewann Wolfgang Ramminger (Lehrbetrieb: Wolfgang Hasenburger) aus der Steiermark vor Manuel Keuschnig (Lehrbetrieb: Lagger-Graf Tischlerei) aus Kärnten und Andreas Jestl aus Tirol (Lehrbetrieb: Gabriel Forcher Tischlerei GmbH). 
Im 4. Lehrjahr/Planung gewann Tamara Deuschle aus Tirol (Lehrbetrieb: Firma Hermann Schweigl). Zweite wurde Juliane ­Kerber aus der Steiermark (Lehrbetrieb: Cserni Wohnen GmbH), und der dritte Platz ging an Marcel Türk aus Niederösterreich (Lehrbetrieb: Fürst Möbel GmbH).
Im 4. Lehrjahr/Produktion ging Gold an Sebastian Rader (Lehrbetrieb: SFK Tischler Ges.m.b.H.) aus Oberösterreich vor Lucas Bernhard aus Vorarlberg (Lehrbetrieb: Wolfgang Schmidinger Möbelbau GmbH) und Fabian Fohringer aus Tirol (Lehrbetrieb: Markus Decker Tischlerei GmbH).
Der Teambewerb ging mit 4690 Punkten an die Steiermark, gefolgt von Salzburg mit 4415 Punkten, auf Platz drei landete das Team aus Oberösterreich mit 4056 Punkten. 

Autor/in:
Thomas Prlic
Werbung

Weiterführende Themen

Beim Wettbewerb wird punktgenaues Arbeiten verlangt - unter Zeitdruck und vor Publikum.
Aktuelles
05.06.2018

Kufstein ist von 22. bis 23. Juni Austragungsort des 59. Bundeslehrlingswettbewerbs der Tischler.

Stolzes Team: Schüler, Lehrer und Direktor freuen sich über das erfolgreiche Projekt.
Aktuelles
20.06.2017

Ein Team aus Tischler- und Tischlereitechniker-Lehrlingen an der Berufsschule Kremsmünster erzielte mit einem selbst entworfenen Möbel bei zwei Wettbewerben Spitzenplätze.

Innenausstattung
20.06.2017

Den besten Nachwuchstischlern live über die Schultern schauen: am Samstag, 24. Juni, steigt der Bundeslehrlingswettbewerb in Wien

Auszeichnung in der Kategorie Objekt: Brummer Thermo Logistik, Planung: Gogl Architekten, Ausführung: Tischlerei Hofer
Aktuelles
08.03.2017

Zum zweiten Mal hat proHolz Tirol zusammen mit der Landesinnung der Tischler und Holzgestalter den Wettbewerb „Auszeichnung für Gestaltung & Tischlerhandwerk“ ausgeschrieben. Anfang März ...

Die fünf besten Tischler- und Tischlereitechnik-Lehrlinge mit BIM Gerhard Spitzbart und BLW Josef Pichler (links) sowie NÖ-LIM Helmut Mitsch (rechts).
Aktuelles
08.07.2016

Die niederösterreichischen Lehrlinge erzielten beim 57. Bundeslehrlingswettbewerb der Tischler und Tischlereitechniker in Pöchlarn einen Heimsieg in der Gesamtwertung. 

Werbung