Direkt zum Inhalt
Schon heute gibt es zahlreiche Überschneidungen etwa in den Vertriebsorganisationen von Altendorf und Hebrock, die künftig Hand in Hand agieren können.

Die Kante zur Platte: Altendorf kauft Hebrock

16.05.2018

Der deutsche Formatkreissägen-Spezialist Altendorf hat den Kantenanleimmaschinen-Hersteller Hebrock übernommen.

Der deutsche Formatkreissägen-Hersteller Altendorf hat das Familienunternehmen Maschinenbau Hebrock GmbH sowie die EBM Maschinenbau GmbH übernommen. Hebrock entwickelt und fertigt seit 1980 Kantenanleimmaschinen für das Handwerk und vertreibt diese in über 30 Ländern.  Im Jahr 1987 gründete Hebrock die EBM Maschinenbau GmbH, um den Vertrieb und die Produktion in jeweils eigenen Gesellschaften zu organisieren. Das Fertigungsunternehmen in Hüllhorst sowie die Vertriebsgesellschaft in Bünde beschäftigen insgesamt 55 Mitarbeiter. Mit Anja Hebrock-Kiel und Frank Hebrock bleibt die Gründerfamilie bleibt weiterhin in der Geschäftsführung des Unternehmens tätig.

Die Strategie der Altendorf Group, durch die Zusammenführung komplementärer Traditionsunternehmen zu wachsen, wird durch den Mittelstandsinvestor Avedon Capital Partners in Düsseldorf unterstützt, der seit Ende 2017 Mehrheitsgesellschafter ist.

„Unter dem Dach der Altendorf Group wollen wir weltweit Maschinen im Premium-Segment für die Herstellung von handwerklichen Plattenmöbeln anbieten“, sagt Jörg F. Mayer, Geschäftsfüher der Altendorf Group. Schon heute gebe es zahlreiche Überschneidungen beispielsweise in den Vertriebsorganisationen beider Hersteller, die zukünftig Hand in Hand agieren können. In einigen Fällen erschließen sich für Hebrock komplett neue Marktzugänge. Um Kontinuität zu gewährleisten, wurden alle Mitarbeiter an den Standorten Bünde und Hüllhorst übernommen. Über den Kaufpreis haben die Unternehmen Stillschweigen vereinbart. www.altendorf.com, www.hebrock.de

Werbung
Werbung