Direkt zum Inhalt
Bis Ende 2018 errichtet Egger in Biskupiec, Polen, ein hochmodernes Spanplattenwerk mit 650.000 m³ Kapazität.

Egger baut sein 19. Werk

22.11.2017

Mit dem neuen Produktionsstandort in Biskupiec will der Holzwerkstoffhersteller den wachsenden Markt in Polen und den Nachbarregionen noch besser versorgen.

Ende Oktober vollzogen Michael Egger und Ulrich Bühler von der Egger-Gruppenleitung den feierlichen Spatenstich für den neuen Produktionsstandort in Biskupiec, in der Region Ermland-Masuren im Nordosten Polens. Bis Ende 2018 wird hier ein hochmodernes Werk für rund 650.000 m³ Spanplatten errichtet. Der Tiroler Holzwerkstoffhersteller investiert dafür rund 250 Mio. Euro.

Die Anlagen sollen dabei sowohl produktionstechnisch als auch ökologisch auf dem neuesten Stand sein. Das gesamte Areal des Werkes umfasst 85 Hektar. In der jetzt angelaufenen Bauphase werden Fertigungslinien für rohe und beschichtete Spanplatten geschaffen. Die Anlagen sind auf die Herstellung von 650.000 m³ Rohspanplatten ausgelegt, ein Großteil davon wird mit Melaminharz beschichtet werden. Die erste Platte soll bis Ende 2018 vom Band laufen.

Mit dem neuen Werk – dem mittlerweile 19. der Egger-Gruppe – soll der wachsende Markt in Polen und den Nachbarregionen noch besser versorgt werden. www.egger.com

Original erschienen am 22.11.2017: Tischler Journal.
Werbung

Weiterführende Themen

Textile Oberflächen ergänzen jetzt das Angebot – hier „Textil Graphite“ kombiniert mit dem Unifarbton „Terre“.
Themen
05.12.2019

Anfang 2020 bringt Kaindl die neue „Boards“-Kollektion auf den Markt. Das erklärte Produkthighlight nennt sich „Eiche Evoke“. Als ein neuer Trend gesellen sich zu den Non-Wood-Dekoren jetzt auch ...

Handelsvertriebsleiter Andreas Prosser präsentiert vor der Kollektion Dekorativ die mit den Firmen­namen personalisierten Mappen für die Partner.
Themen
05.12.2019

Egger lud Ende November seine Profi-Partner aus der DACH-Region zur Vorstellung der neuen Kollektion Dekorativ 2020–22, die im Februar auf den Markt kommt.

Auch Homag spürt die schwächelnde Konjunktur - mit Strukturmaßnahmen stellt man sich für die Zukunft auf.
Aktuelles
19.11.2019

Der deutsche Maschinenbauer passt seine Produktionskapazitäten an und rüstet sich mit einem Maßnahmenpaket für die Zukunft.

Aktuelles
22.10.2019

Wacker startet Produktion pyrogener Kieselsäure in den USA.

CEO Thomas Fuhr (m.) mit Hans Martin Souchon (re.), Werkleiter Lahr.
Sanitär
17.10.2019

Der Armaturenhersteller Grohe investiert fünf Millionen Euro in seinen Standort in Lahr für farbige Handbrausen und Duschsysteme. Insgesamt sollen 27 neue Arbeitsplätze entstehen.

Werbung