Direkt zum Inhalt
In Wiener Neudorf produzierte die Stippl GesmbH Holz- bzw. Holz-Alu-Fenster und Türen.

Fenster- und Türenhersteller Stippl hört auf

11.07.2019

Nach 88 Jahren stellt die Stippl GesmbH aus Wiener Neudorf den Betrieb ein – der Eigentümer nennt den Preisdruck aus dem Osten und die schlechte Zahlungsmoral großer Auftraggeber als Ursachen.

Die in Wiener Neudorf ansässige Bautischlerei Stippl GesmbH – Fenster & Türen hat mit Ende Juni ihren Betrieb eingestellt. Der Preisdruck mit Billigprodukten aus dem Osten mache es besonders in Wien und Umgebung immer schwieriger, wettbewerbsfähig zu bleiben, nennt Eigentümer und Geschäftsführer Martin Handler in einer Aussendung einen der Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben. Österreichische Qualität sei immer weniger gefragt, das Bestbieterprinzip werde von den ausschreibenden Stellen selten gelebt - nur der Preis zähle. „Ich sehe derzeit weder mittel- noch langfristig positive Signale bzw. Perspektiven für meinen (produzierenden) Betrieb im Großraum Wien“, so Handler. 

Auch die sinkende Zahlungsmoral großer Auftraggeber im öffentlichen Bereich führt Handler als wachsendes Problem an. Er wolle rechtzeitig „die Reißleine“ ziehen, bevor sein Unternehmen in wirtschaftliche Turbulenzen komme. Ein weiteres Problem sei die regionale Verfügbarkeit guter Arbeitskräfte bei gleichzeitig immer höheren Anforderungen an die Unternehmer – hierbei wolle er nicht mehr mitmachen. (red/stippl)

Werbung

Weiterführende Themen

In Zukunft sollen auch individuelle Motive möglich sein, wie etwa hier in Blumen-Optik.
Aktuelles
21.01.2019

Altholz-Look, Betonoptik oder sogar Blumen: Der Fensterhersteller Gaulhofer produziert jetzt Holz-Fenster, die mit verschiedenen Oberflächen bedruckbar sind.

Türen lassen sich mittlerweile auch per Fingerscan am Türdrücker ent- oder versperren.
Themen
19.12.2018

Auch Fenster, Türen und Beschattungsanlagen werden dank Vernetzung und digitaler Technik zu smarten Bauteilen, die dem Nutzer mehr Komfort im Alltag bieten können. 

Das Kärlingerhaus mit den frisch gestrichenen Fensterläden vor einer vom Funtensee aufsteigenden Nebelbank.
Farben
21.09.2018

Zu einem Ausmusterungstermin flog Adler Anwendungsexperte Martin Unterberger im Frühjahr mit dem Helikopter. Die abgewitterten Holzläden des Kärlingerhauses im Steinernen Meer bekamen einen neuen ...

Arbeiten künftig enger zusammen: Robert Schott und Daniel Gstach (beide Verkaufsleiter Zech-Gruppe), Herwig und Ingo Ganzberger (geschäftsführende Gesellschafter Actual, v.l.n.r.).
Aktuelles
10.07.2018

Die Zech-Standardfenster werden in Zukunft in Oberösterreich produziert, die Zech-Werke in Vorarlberg sind für Actual-Sonderanfertigungen zuständig. Während der Sanierungsphase der insolventen ...

Unternehmensberater Dr. Herbert Loos und Geschäftsführer Roman Zech.
Aktuelles
11.05.2018

Das Vorarlberger Traditionsunternehmen Zech hat Sanierung in Fremdverwaltung für vier seiner Gesellschaften beantragt. Mit verkleinerter Produktion und weniger Mitarbeitern will man den Betrieb ...

Werbung