Direkt zum Inhalt

Fit für die Zukunft

02.09.2014

BUNDESINNUNG Aus der Tischlerservice GmbH wird „Normfit“: Die Bundesinnung hat das Lizenzsystem für die CE-Kennzeichnung komplett neu aufgestellt.

Die Zertifizierung mit dem CE-Kennzeichen bedeutet für Tischler, die Fenster und Außentüren herstellen, einen hohen bürokratischen Aufwand. Vor allem für kleinere Betriebe wird es – etwa nach der Umstellung auf die europäische Bauproduktenverordnung im Vorjahr – zunehmend schwieriger, sich im Dickicht der Vorschriften zurechtzufinden. 

In der Bundesinnung hat man sich deshalb schon länger darüber Gedanken gemacht, wie man die Tischlerservice GmbH, die die Innungsmitglieder bisher mit einem modularen Lizenzsystem bei der CE-Zertifizierung unterstützte, weiter verbessern kann. In den vergangenen Monaten hat die Standesvertretung die Bedürfnisse der Tischler erhoben, über Fragebögen Feedback bei den Betrieben eingeholt und im vergangenen Juni drei gut besuchte Workshops in Pöchlarn, Schladming und Schwaz abgehalten. 
Die Aktivitäten der bisherigen Servicegesellschaft gehen nun unter der Leitung des niederösterreichischen Landesinnungsmeisters KommR. Ing. Helmut Mitsch in „Normfit“ auf. Einhergehend mit der Reorganisation stellt die Interessenvertretung auch das Lizenzsystem auf neue Beine. „Wir wollen mit Normfit die Tischler so gut wie möglich darin unterstützen, dass sie bereits geltenden Gesetze und Regelungen auch umsetzen können“, sagt Helmut Mitsch.

NUR MEHR EINE LIZENZ

Statt des bisherigen Systems mit einem Grund- und vier Hauptmodulen soll es in Zukunft nur noch eine Lizenz geben. Eine Art Grundmodul wird künftig zwar über die Bundesinnung kostenlos angeboten, jedoch nur noch in sehr reduzierter Form. Bisherige Grundmodulnutzer sollen über Normfit ein Umstiegsangebot auf das neue Modell erhalten. 
Um das neue System nutzen zu können, müssen Tischler bei Normfit nach vorhergehender Abstimmung ein Prüfzeugnis für ihr Fenster- oder Türensystem vorlegen – die entsprechenden Prüfungen können etwa bei der Holzforschung Austria in Wien durchgeführt werden. Einen Teil der dafür anfallenden Kosten übernimmt Normfit, das damit auch die Rechte an der Nutzung des geprüften Systems übernimmt. So soll nach und nach ein großer Pool an geprüften Systemen entstehen, auf den dann aber alle Anwender zurückgreifen können. 

DATENBANK GEPLANT

Geplant ist, mit den gesammelten Prüflizenzen eine Datenbank zu schaffen, die für Nutzer dann auch nach bestimmten Kriterien durchsuchbar sein soll. Eine Betaversion der Datenbank soll ab Anfang 2015 online gehen, das bisher gültige System läuft 2016 nach einer Übergangsphase endgültig aus. Über alle Neuerungen informiert LIM Helmut Mitsch auch auf den Landesinnungstagungen der einzelnen Bundesländer in den kommenden Wochen sowie im Rahmen des Tischler Kongresses am 11. und 12. September in Salzburg.


Termine Fachgruppentagungen

Oberösterreich: 5.9., 14 Uhr, Messe Wels, im Rahmen der Herbsmesse Wels, mit Vortrag von Kriminalpsychologe Dr. Thomas Müller und Siegerehrung des holzArt-Designwettbewerbs
Salzburg: 11.9., 16 Uhr, Brandboxx Salzburg/ Bergheim (Box C), im Rahmen des Tischler Kongresses, mit Vortrag  „Mit Begeisterung zum Erfolg“ von Wolfgang Allgäuer
Steiermark: 3.10., 18 Uhr, Messe Graz, im Rahmen der Grazer Herbstmesse, mit Gemeinschaftsausstellung der steirischen Tischler
Wien: 10.10., 13.30 Uhr, mit Fachvortrag von RA Dr. Stephan Trautmann über die neue EU-Konsumentenschutzrichtlinie sowie einem Auftritt von Kabarettist Oliver Hochkofler, Hotel Modul, 1190 Wien 
Kärnten: 17.10., 17 Uhr, Casino Velden, Programm n. n. b.
Niederösterreich: 18.10., 9–18 Uhr, Wifi St. Pölten
Tirol: 18.10., Berwang, Bezirk Reutte, Programm n. n. b.
Burgenland: 24.10, Hannersdorf, am Hannersberg, Progamm n. n. b.

Autor/in:
Thomas Prlic
Werbung

Weiterführende Themen

Bundesinnung
27.07.2012

Von der Neuausschreibung der Gemeinschaftswerbung über den Kollektivvertrag bis zum Lehrlingsschwerpunkt: Die Bundesinnung war im ersten Halbjahr 2012 an vielen Fronten für die Mitgliederbetriebe ...

Themen
30.01.2012

Rainer Mikulits, Geschäftsführer des Österreichischen Instituts für Bautechnik, erklärt im Interview die Auswirkungen der neuen Bauproduktenverordnung auf das Tischlerhandwerk – und zieht eine ...

Aktuelles
26.01.2012

Mit einer eigenen Kampagne in TV, Radio und Internet widmet sich die Tischlerwerbung heuer schwerpunktmäßig der Nachwuchssuche. Zusätzlich stellt die Bundesinnung auch wieder umfangreiches ...

Themen
13.07.2011

Kundenzufriedenheit ist wichtig fürs Geschäft. Aus diesem Grund hat die Wiener Tischlerinnung eine Ombudsstelle für Kundenbeschwerden eingerichtet.

Themen
17.03.2011

Einen beeindruckenden Auftritt lieferten Salzburgs Tischler bei der „Bauen + Wohnen“ in der Landeshauptstadt.

Werbung