Direkt zum Inhalt
Dukta in der Variante Janus, als Sonderbestellung und auf Anfrage auch in MDF-Farb­varianten erhältlich

Flexible Platte

03.05.2016

Mit der Designplatte Dukta bietet Kolar biegsame Holzwerkstoffelemente, die sich als Trennwände ebenso wie als Akustikpaneel einsetzen lassen. 

Dukta Linar auf MDF-Basis als Akustikwand in einem Konzertsaal

Das in Brunn/Gebirge bei Wien ansässige Unternehmen Kolar bietet mit seinen Designplatten variantenreich einsetzbare Produkte für kreative Tischler und Innenausbauer. Das neueste Produkt aus dem Hause Kolar nennt sich Dukta und ist eine flexible Holzwerkstoffplatte, die sich nicht nur für unterschiedliche Designzwecke einsetzen lässt, sondern darüber hinaus auch über eine schallabsorbierende Wirkung verfügt. 
Zu sehen war das Produkt erstmals bereits vergangenes Jahr auf der Interzum. Auch auf der Holz-Handwerk im diesjährigen März standen die vielfältig einsetzbaren Platten im Mittelpunkt des Kolar-Messeauftritts.
Dukta sind im Prinzip einseitig oder zweiseitig eingeschnittene Holzwerkstoffplatten. Ihre Biegsamkeit erhalten sie durch ein spezielles Einschneideverfahren. Die flexiblen Paneele sind beispielsweise für Wand- und Deckenapplikationen für gerade und gebogene Flächen, aber auch als frei stehende Trennwandelemente einsetzbar. Auch im Möbelbau bieten sie kreative Verwendungsarten. Neben der Anwendung als optisch ansprechendes Gestaltungselement im Innenausbau bietet der Design-Holzwerkstoff vor allem aufgrund seiner hohen schallabsorbierenden Wirkung ein breites Feld an Einsatzmöglichkeiten. Dukta eignet sich auf diese Weise auch für den Einsatz in akustisch sensiblen Räumen wie Tonstudios, Kinos, Konzertsälen oder Seminarräumen. Das Produkt kann auf Basis unterschiedlicher Holzwerkstoffe hergestellt werden und ist  in vier verschiedenen Fräsbildern erhältlich. (red/kolar) www.kolar.at

Werbung

Weiterführende Themen

Das Egger-Werk Wörgl feierte 50-jähriges Jubiläum.
Aktuelles
13.09.2016

Seit der Übernahme des Weichfaserplattenwerks 1966 hat sich das Egger-Werk in Wörgl zu einem der größten Hersteller von Dünnspanplatten entwickelt. Im Juni feierten über 600 Mitarbeiter und ihre ...

FunderMax investiert 13 Mio. EUR in eine neue Anlage in Werk 3.
Aktuelles
13.09.2016

Der Holzwerkstoffhersteller FunderMax realisiert derzeit eine der größten Einzelinvestitionen der vergangenen Jahre: Mit einer Investitionssumme von 13 Mio. EUR errichtet das Unternehmen in Werk 3 ...

Im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund kam eine Vielzahl unterschiedlicher HPL-Dekore von Pfleiderer zum Einsatz.
Aktuelles
16.02.2016

Der Holzwerkstoffhersteller hat das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund mit Holzwerkstoffen ausgestattet.

Die PerfectSense-Oberflächenvariante Matt fühlt sich samtig und warm an und ist mit No-fingerprint-Eigenschaft ausgestattet.
Aktuelles
16.02.2016

Der Tiroler Holzwerkstoffhersteller Egger erhielt am 12. Februar anlässlich der Verleihung des German Design Awards gleich dreimal die Auszeichnung „Special Mention“. Prämiert wurden zwei ...

Werbung