Direkt zum Inhalt

Gelebte Partnerschaft

08.10.2014

FERTIGUNGSTECHNIK Das Tischler Journal war zu Besuch in der Tischlerei Wohntraum Robert Branka im niederösterreichischen Böheimkirchen. Ein Porträt über Kooperationen mit Handschlagqualität. 

Die Anfertigung von hochwertigen Inneneinrichtungen ist seit dreizehn Jahren das Erfolgsrezept der Tischlerei Wohntraum von Robert Branka. Mit sechs Mitarbeitern fertigt er vor allem maßgeschneiderte Sonderausführungen, abseits der Massenware von Möbelhäusern, für gehobene Privatkundschaft im Wiener Umland und im südlichen Waldviertel. Einen wichtigen Faktor für Folgeaufträge spielen für den Betrieb die Weiterempfehlungen durch zufriedene Kunden. Diese sorgen für eine Planauslastung von 95 Prozent. Neben der Umsetzung der Kundenwünsche spielt in der Firma auch die Montage eine wichtige Rolle – der Inhaber legt hier bei jedem Bauvorhaben noch persönlich mit Hand an. 

Die Projekte umfassen nicht nur Möbelarbeiten, sondern erstrecken sich bis hin zum Bau von Stiegen, Wintergärten oder Arkaden. Letztere Arbeiten erfolgen in Zusammenarbeit mit Tischlerkollegen aus der Umgebung, die die jeweils erforderliche Ausrüstung und das Know-how einbringen. Dieses Zusammenspiel hat sich in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich entwickelt. Mit ausschlaggebend dafür war der Umzug im Herbst des Vorjahres: In der neuen Werkstatt mit 800 Quadratmetern konnte eine Abtrennung von Handarbeitsstätte und Maschinensaal erfolgen. Der auf diese Weise beruhigte Arbeitsbereich, erzählt Robert Branka, trage entscheidend zur Qualität und auch zum Erscheinungsbild der Möbelstücke bei. 

Häufig nachgefragte Sonderwünsche sind in der Tischlerei etwa durchgängige Furnierbildabwicklungen, wie beispielsweise bei quer furnierten Türen und Zargen. Für das Geschäftslokal eines Optikers fertigte man kürzlich beispielsweise eine Satin-Nuss-Birke-Kombination aus massiven und furnierten Teilen. Die edle Ausführung, erzählt Branka schmunzelnd, habe dort zu einem regelrechten Besucheransturm geführt – mit dem Effekt, dass manch ein Kunde jetzt im Geschäft vorbeikommt, um statt der feilgebotenen Ware die Einrichtung zu bestaunen. 

Werkstattausstattung

Bei der Auswahl der Bearbeitungsmaschinen setzt der Eigentümer praktisch ausschließlich auf Produkte aus dem Hause Felder bzw. Format-4. Nur die Furnierpressausrüstung stammt von Höfer und die Furnierzusammensetzmaschine kommt von Kuper.
Sämtlicher Zuschnitt im Betrieb läuft derzeit auf zwei Formatkreissägen. Eine davon stammt aus dem Jahr 2004 und ist trotz häufigen Gebrauchs so gut wie neuwertig. Zurückzuführen ist das auf die penible wöchentliche Eigenwartung aller Maschinen, auf die der Inhaber besonderen Wert legt. Durch die steigenden Mengen in der Fertigung wird die Ausstattung demnächst mit einer horizontalen Plattensäge aus dem Hause Felder ergänzt.
An einem heimischen Hersteller wie Felder schätze er besonders den guten und prompten Service, der im Problemfall auch zu einer Minimierung der Stillstandzeiten beitrage, sagt Branka. Die stets zuverlässige Abwicklung der Kundenwünsche durch den Tiroler Maschinenhersteller hat inzwischen zu einer partnerschaftlichen Verbundenheit geführt, die der Betriebsinhaber besonders schätzt.

Perfekte Kanten

Der letzte Maschinenneuzugang erfolgte anlässlich des Werkstattumzugs in Form einer Format-4 perfect 710 für die Kantenbearbeitung. „Der Einsatz der Maschine rechnet sich bereits ab drei Laufmetern“, erzählt der Tischlermeister begeistert. „Und man erzielt damit eine hervorragende Qualität – ohne erwähnenswerte Nachbearbeitung infolge der integrierten Finishaggregate.“ Sämtliches Kantenmaterial ist problemlos verarbeitbar, wobei durch die Wechselleimbecken für EVA- und PUR-Kleber die Umrüstzeiten besonders kurz gehalten werden. 
Die hundertstelmillimetergenauen Einstellungen erfolgen alle auf einem Touchscreen mit einer auf die Praxis abgestimmten Format-4-Software, welche die benutzerspezifischen Arbeitsprogramme für weitere Wiederholungen speichert. Neben der umfangreichen Ausstattung mit Schlagschere, Kappung, Bündig- und Radienfräse, Poliereinheit, Radien-, Flächenziehklinge, Fügeaggregat sowie Ecken-Formfräsaggregat erzielt die Maschine in Verbindung mit dem Kettenförderer einen Vorschub von bis zu 20 Metern pro Minute.
Bei aller Treue zu Felder – ein CNC-Bearbeitungszentrum fehlt noch in Brankas Werkstatt. Doch auch in diesem Bereich setzt der Tischlermeister auf eine gelebte Partnerschaft: Die entsprechenden Teile werden in Kooperation mit einem Tischlerkollegen gefertigt und bringen somit diesem eine entsprechende Auslastung der Maschinenkapazität.www.branka.at, www.format-4.at


In Kürze

Unternehmen: Tischlerei Wohntraum Robert Branka, www.branka.at
Mitarbeiter: Sieben
Maschine: Format-4 perfect 710, 
www.format-4.at

Autor/in:
Jürgen Fragner
Werbung

Weiterführende Themen

Die acht Meter lange Maschine kann auch in Pendelbelegung Werkstücke bearbeiten.
Themen
08.08.2018

Mit dem neuen Fünf-Achs-CNC-Bearbeitungszentrum von Format-4 kann der Treppenbau-Spezialist Zarbl auch anspruchsvolle Geometrien und Spezialaufträge in Massivholz präzise fertigen. 

Videos
06.04.2018

Wir haben Ausstellern in Nürnberg eine kleine, gar nicht so leichte Aufgabe gestellt: Präsentiere vor der Kamera ein Produkthighlight innerhalb von 30 Sekunden! Hier der zweite Teil unserer ...

Bernhard Dettelbacher an der neuen Tempora 60.12 von Format-4: Die  Kante ist an einem Möbel ein Zeichen für Perfektion, sagt der Tischlermeister.
Themen
09.01.2018

Die Tischlerei Dettelbacher fertigt als drei-Personen-Unternehmen dank einer Hightechausstattung fast wie ein Industriebetrieb.

Inspiriert vom Zimmermannsbock: Tischmodell "Hans" von Wittmann
Produkte
12.12.2017

Die Tischlerei Wittmann fertigt im oberösterreichischen Almtal Stühle, Tische und Bänke aus Massivholz. 

Felder-Vetriebsleiter Thomas Kollmann und Robert Waldherr vor der neuen profit H350. Mit den neuen Maschinen arbeitet das RW Serviceteam jetzt noch effizienter.
Themen
04.10.2017

Robert Waldherr ist mit seinem RW Serviceteam auf Labormöbel spezialisiert und expandiert kräftig. Mit einer Hightech-Maschinenausstattung von Format-4 fertigt er jetzt auf wenig Platz komplett ...

Werbung