Direkt zum Inhalt
Mit der Verschiebung auf Herbst 2021 will die Messe Wels mehr Planungssicherheit geben - hier ein Bild von der letzten Messeausgabe 2019.

Handwerk Wels von März auf November 2021 verschoben

08.10.2020

Neuer Termin für die Handwerk Wels 2021: Aufgrund des aktuellen Pandemieverlaufs soll die Fachmesse nicht im Frühjahr, sondern erst von 24. bis 27. November stattfinden.

Vor allem firmeninterne Restriktionen, eingeschränkte Reisemöglichkeiten und sich laufend ändernde rechtliche Bestimmungen führen zu einer zunehmenden Verunsicherung der Aussteller und Besucher. Vor diesem Hintergrund seien Messen zurzeit nicht erfolgreich realisierbar, erklärt die Messe Wels in einer Aussendung.

Neuer Termin im Herbst

Die Veranstalter haben sich deshalb dazu entschlossen, die Handwerk Wels zu verschieben: Statt im kommenden März soll die Veranstaltung von 24. bis 27. November stattfinden. Man wolle damit vorausschauend reagieren und den Ausstellern und Partnern mit dieser Entscheidung rechtzeitig die erforderliche Planungssicherheit geben.

Handwerk Wels bleibt Live-Event

Fest steht für die Veranstalter, dass die Messe für das Handwerk und den Fachhandel ein Live-Even bleibt: „Wir setzen mit der Handwerk weiterhin auf persönliche Kommunikation. Die Menschen stehen im Rampenlicht - der direkte Kontakt zum Kunden wird zukünftiger wichtiger denn je sein“, so Messedirektor Robert Schneider. www.handwerk-wels.at

 

Werbung

Weiterführende Themen

Fokus Natürlichkeit: Holzfenster geben den Blick auf die Charakteristik des Werkstoffs frei.
Themen
06.04.2020

Eine Kooperation von Tiroler Meisterbetrieben zeigt, wie sinnvoll ein gemeinsames Netzwerk sein kann – vor allem, wenn es um den Erhalt und die Förderung des traditionellen Fensterbaus geht.

In beinahe alle österreichischen Tischlereien wird produziert - darüber hat die Bundesinnung in einer Presseaussendung informiert.
Aktuelles
06.04.2020

Die Bundesinnung informiert in einer an Konsumenten gerichteten Aussendung darüber, dass die österreichischen Tischlereien produzieren dürfen und dank digitaler Möglichkeiten auch neue Aufträge ...

Wir wollten wissen: Wie reagieren Tischlereien auf die aktuelle Situation?
Aktuelles
31.03.2020

Alles wie immer, Kurzarbeit oder Kündigungen: Um ein Stimmungsbild zu erhalten, wie Tischlereien auf die aktuellen wirtschaftlichen Unsicherheiten reagieren, haben wir eine Online-Umfrage ...

Zwischen Mitarbeiterschutz und Lieferverpflichtungen: Auch die Zulieferer, Händler und Hersteller stellt die aktuelle Situation vor Herausforderungen.
Aktuelles
27.03.2020

Die Kundenbetreuung aufrechterhalten, die Lieferkette gewährleisten und dabei auch die eigenen Mitarbeiter schützen: Wir haben uns bei Herstellern, Lieferanten und Händlern umgehört, wie sie ...

"Dass die Corona-Kurzarbeit auch für Lehrlinge anwendbar sein wird, ist ein wichtiges Signal für unsere tausenden Ausbildungsbetriebe", sagt Bundesspartenobfrau Renate Scheichelbauer-Schuster.
Aktuelles
20.03.2020

Kurzarbeit statt Kündigung sollte angesichts des vorliegenden Modells eine gute Option sein und vielfach angenommen werden, sagt die Bundesspartenobfrau.

Werbung