Direkt zum Inhalt
Das Egger-Werk Wörgl feierte 50-jähriges Jubiläum.

Im Zeichen der Dünnspanplatte: Egger-Werk in Wörgl feiert 50er

13.09.2016

Seit der Übernahme des Weichfaserplattenwerks 1966 hat sich das Egger-Werk in Wörgl zu einem der größten Hersteller von Dünnspanplatten entwickelt. Im Juni feierten über 600 Mitarbeiter und ihre Familienmitglieder das 50-jährige Bestehen des Werks.

Anfangs waren zwischen 60 und 70 Personen im Werk beschäftigt. Mittlerweile ist die Mitarbeiterzahl auf 190 Beschäftigte angestiegen.
Dünnspanplatten eignen sich besonders für den Einsatz als hochwertiges Deck für Innentüren und für Leichtbauplatten im Möbelbau.

Am Anfang der ersten Werksübernahme von Egger im Jahr 1966 stand eine Ressourcenfrage: „Das Weichfaserplattenwerk in Wörgl ist damals im Holzeinkauf in starker Konkurrenz zu unserem Spanplattenwerk in St.Johann gestanden, was uns die Holzbeschaffung deutlich erschwerte. Als es 1966 zum Verkauf stand, hat sich Fritz Egger sen. dazu entschieden, es zu übernehmen“, erklärt Manfred Dittrich, ehemaliger Betriebsleiter des Egger-Werkes Wörgl. Mit diesem Schachzug sicherte er sowohl den Fortbestand des Werks als auch die Rohstoffversorgung der beiden Werke in St. Johann in Tirol und Wörgl.

Fritz Egger sen. erkannte bald die marktseitig rückläufige Nachfrage nach Weichfaserplatten. Mit Weitblick und unternehmerischen Mut positionierte er das Wörgler Werk neu und setzte auf die Produktion – damals neuartiger dünner Platten – der Dünnspanplatten. Ihren Anfang nahm die Dünnspanproduktion in Wörgl 1973 mit der Inbetriebnahme der ersten Kalanderanlage. Die Dünnspanplatte ist eine extradünne, rohe oder beschichtete Feinspanplatte, die sich besonders für den Einsatz als hochwertiges Deck für Innentüren und für Leichtbauplatten im Möbelbau eignet. Heute werden auf einem Betriebsgelände von ca. 53.000 m2 – das entspricht etwa der Größe von sieben Fußballfeldern – jährlich 140.000 m3 Dünnspanplatte produziert. Davon werden 1,4 Millionen m2 zu beschichteten Dünnspanplatten weiterveredelt.

Seit 1988 produziert Egger in Wörgl Dünnspanplatten auf Rolle, was den Kunden eine sehr wirtschaftliche und verschnittgünstige Weiterverarbeitung ermöglicht. Seit 2011 werden im Werk auch Stützkanten auf Rolle produziert. www.egger.com

Werbung

Weiterführende Themen

Im neuen Schauraum in Linz zeigt Frischeis sein Sortiment: von Böden und Türen über Terrassen bis Platten.
Aktuelles
02.05.2017

Der Holzgroßhändler J. u. A. Frischeis zeigt in Linz seine Holz-­Kompetenz – stilecht im neuen Schauraum.

"Handcrafted" ist eine von neun neuen Stilwelten der Egger-Kollektion.
Aktuelles
09.01.2017

Seit Anfang des Jahres ist die neue Egger-Kollektion Dekorativ im Fachhandel erhältlich.

FunderMax investiert 13 Mio. EUR in eine neue Anlage in Werk 3.
Aktuelles
13.09.2016

Der Holzwerkstoffhersteller FunderMax realisiert derzeit eine der größten Einzelinvestitionen der vergangenen Jahre: Mit einer Investitionssumme von 13 Mio. EUR errichtet das Unternehmen in Werk 3 ...

Ein Teil der Investitionen flossen in das  Egger-Werk in St. Johann in Tirol.
Aktuelles
10.08.2016

Zum fünften Mal in Folge erzielte die Egger-Gruppe einen neuen Höchstwert im Jahresergebnis und sieht die eigene Investitions- und Innovationsstrategie damit bestätigt.

Dukta in der Variante Janus, als Sonderbestellung und auf Anfrage auch in MDF-Farb­varianten erhältlich
Produkte
03.05.2016

Mit der Designplatte Dukta bietet Kolar biegsame Holzwerkstoffelemente, die sich als Trennwände ebenso wie als Akustikpaneel einsetzen lassen. 

Werbung