Direkt zum Inhalt

Junges Design beim Pure Talents Contest

11.02.2020

Klapptisch, Staubsauger oder Hybridmöbel: Auf der Möbelmesse imm cologne gab es im Rahmen des Pure Talents Contest wieder Entwürfe junger, internationaler Designer zu sehen.  

Beim Pure Talents Contest können Nachwuchsdesigner ihre Möbel- und Produktentwürfe einreichen. Die Preisträger der 17. Ausgabe des Wettbewerbs wurden im Jänner auf der internationalen Einrichtungsmesse imm cologne bekanntgegeben. Im Rahmen einer Sonderausstellung wurden auf der Messe auch wieder die 20 nominierten Entwürfe präsentiert, die eine Jury zuvor aus insgesamt 862 Einreichungen aus 59 Nationen ausgewählt hatte.

Nachhaltig, flexibel, mobil

Viele der Nominierten legten dieses Mal den Fokus auf Nachhaltigkeitskonzepte, indem sie durch Materialwahl und -behandlung, Transportierbarkeit oder die Bewusstmachung unseres Umgangs mit Ressourcen auf das Thema aufmerksam machen. Aber auch Mobilität und Flexibilität der Einrichtung beschäftigte die Nachwuchsdesigner.

Vielseitiger Tisch als Siegerprojekt

Den ersten Preis vergab die Jury an Marie Kurstjens und Iva Coskun aus Deutschland für ihren zusammenklappbaren und universell einsetzbaren Tisch Levi. Auf den ersten Blick wirkt Levi wie ein normaler, simpler Tisch mit einer Holzplatte auf einem Metallgestell. Doch durch ein gelenkartiges Scharnier kann das Gestell in allen möglichen Winkeln aufgestellt und arretiert werden, um Platten verschiedener Formate aufzunehmen – vom Esstisch-Quadrat bis zum Arbeitsplatz-gerechten Rechteck. Der zweite Preis ging an Omit – einen nicht-elektrischen, handbetriebenen Staubsauger, entworfen von Hiroyuki Morita (Japan).
Auch der dritte Preis ging an ein Produkt, das Energie zum Thema macht – dieses Mal in Form von Licht. Die Leuchte Jojo, entworfen von Sofia Souidi (Deutschland), wird durch Ziehen an einer Schnur gestartet und mit der Zeit dunkler, bis sie gänzlich erlischt. (red/koelnmesse) www.imm-cologne.de

Werbung

Weiterführende Themen

Die Besucher der Ausstellung werden durch ein Schaumstoffbad zu den Exponaten waten.
Aktuelles
20.03.2019

Mehr als 40 österreichische Designer und Hersteller präsentieren ihre Möbel auf dem Salone del Mobile in Mailand im Rahmen einer gemeinsamen Ausstellung.

Die Bank Love/Hate setzt das Wiener Geflecht zeitgenössisch in Szene, die Sitzauflagen sind verschiebbar.
Aktuelles
13.12.2018

Innenarchitekt Hermann Strauss und Industriedesigner Christian Aspernig haben ihre erste Möbellinie "Essential Collection" auf den Markt gebracht - mit viel Leidenschaft für Ästhetik, Details, ...

Kommode "Schub", Weißtanne, Eiche 130/45/90 cm, Entwurf: Daan Koch, Basel Herstellung: Dür Naturholzmöbel, Raimund Dür, Alberschwende, Einreichkategorie: Produkt, Anerkennungspreis
Aktuelles
18.10.2018

Der Werkraum Bregenzerwald führte zum achten Mal den Wettbewerb Handwerk + Form durch - mit 122 Einreichungen gab es heuer einen Beteiligungsrekord. 

Ausgezeichnet mit dem Red-Dot-Design-Award: Massivholzbänke für die Ars Electronica Berlin, eine Zusammenarbeit des Designduos March Gut mit der Tischlerei Wittmann.
Themen
04.09.2018

Immer mehr Tischlereibetriebe holen sich innovative Designer ins Boot, wenn es um die Entwicklung von neuen Möbelstücken geht. Aber was macht die Kombination aus Design und Handwerk so besonders ...

Japanischer Name, italienisches Design: Sanfte Farben, weiche Formen, niedere Sitzhöhe und flexible Elemente vereint das Sofa Okome von Alias.
Themen
07.03.2018

Die Natur als Vorbild und neu interpretierte Klassiker waren zwei der zentralen Themen auf der heurigen Kölner Möbelmesse imm cologne. 

Werbung