Direkt zum Inhalt
Clustermanager Simon Holzknecht mit dem Klimaexperten Eric Veulliet und proHolz Tirol-Vorstandsvorsitzendem Karl Schafferer.

Kann Holz die Welt retten?

19.02.2019

Unter diesem Motto stand der heurige Holz-„Hoangart“ im Rahmen der Tiroler Hausbau & Energie-Messe Anfang Februar.

proHolz Tirol-Geschäftsführer Rüdiger Lex mit Tischler und Bezirksinnungsmeister Friedrich Wieser  und Landesinnungsmeister Klaus Buchauer.

 „Keiner kommt hier lebend raus.“ Mit diesem Satz schloss Eric Veulliet, Präsident der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in Freising, seinen Vortrag beim diesjährigen Holz-„Hoangart“, dem bereits traditionellen Netzwerktreffen auf der Tiroler Hausbau & Energie- Messe.

Seine letzte Folie zeigte die Erdkugel mit einem durchgestrichenen Fluchtwegschild. Veulliet thematisierte unter anderem die Endlichkeit von Energieressourcen, wie Öl, Gas und Kohle. Passend zum Messethema „Bauen und Energie“ seien deshalb Rohstoffalternativen gefragt, die wesentlich umweltfreundlicher und nachhaltiger sind.

Der nachhaltigste Baustoff

Der Wald als natürlichster Rohstofflieferant der Erde produziert den nachhaltigsten Werk- und Baustoff überhaupt. Veulliet bestätigte als ausgewiesener Risiko- und Ressourcenmanager, dass Holz ein Problemlöser unserer Zeit ist. Vor allem in der Baubranche und bei der Innenraumgestaltung wird Holz häufig eingesetzt und kann als Kohlenstoffsenke bezeichnet werden, da das verbaute Holz das beim Baumwachstum aufgenommene CO2 in Form von Kohlenstoff langfristig speichert. Spezialisten der Baubranche, die solche Holzobjekte planen und umsetzen, waren auch selbst vor Ort.

Der Holz-Hoangart fand im Rahmen des Interreg-Projekts „Inno4wood – mit Holz in die Zukunft“ statt. Dass in der Forst- und Holzwirtschaft, aufgrund der aktuellen Klimadiskussionen, durchaus positiv in die Zukunft geschaut werden kann, bemerkte abschließend auch der Vorsitzende des Gastgebers proHolz Tirol, Zimmermeister Karl Schafferer. Weiter gefachsimpelt wurde dann bei einer zünftigen Jause im Zentrum des „Holz ist genial“-Areals. www.proholz-tirol.at

 

Werbung

Weiterführende Themen

Die „Wohnen & Interieur“ bekommt ein neues Konzept. Mit dabei sind wieder viele Tischlereien, hier der Messestand von Mild aus dem ­vergangenen Jahr.
Aktuelles
28.01.2016

Mit einem neuen Konzept findet von 5. bis 13. März 2016 die „Wohnen & Interieur 2016“ in der Messe Wien statt. 

Aktuelles
02.12.2015

Zu Beginn jedes Jahres präsentiert die imm cologne die neuen internationalen Möbel- und Einrichtungstrends. 

Die BWS in Salzburg fand von 6. bis 9. Oktober statt.
Themen
04.11.2015

Die BWS in Salzburg fand heuer unter schwierigen Vorzeichen statt – und wusste dann doch positiv zu überraschen. Von vielen Ausstellern gab es ein klares Bekenntnis zur Messe als wichtige ...

Vier Gefühlswelten sollen die „neue“ Wohnen & Interieur zum Erlebnis machen.
Aktuelles
01.10.2015

MESSE Die Wohnen & Interieur soll in den nächsten Jahren sukzessive ein neues Konzept erhalten, das mehr als nur ein Facelifting sein soll.

Halle 1 Beschläge, Schloss- und Sicherheitstechnik  Halle 2-6 Arbeitsschutz, Berufsbekleidung, Eisenwaren, Chemische Produkte, Werkzeuge  Halle 10 Betriebseinrichtungen, EDV-Branchenlösungen, Elektrowerkzeuge, Halb­fertigprodukte, Heizanlagen, Holzbe- und Holzverarbeitungsmaschinen, Holzwerkstoffe, Materialien, Lacke und Beizen, Maschinenwerkzeuge, ­Oberflächen, Türen
Aktuelles
01.10.2015

Die BWS in Salzburg steht heuer unter besonderen Vorzeichen – findet der traditionelle Branchentreff heuer doch erstmals im Herbst statt. Vom 6. bis 9. Oktober zeigen die Aussteller am ...

Werbung