Direkt zum Inhalt
Clustermanager Simon Holzknecht mit dem Klimaexperten Eric Veulliet und proHolz Tirol-Vorstandsvorsitzendem Karl Schafferer.

Kann Holz die Welt retten?

19.02.2019

Unter diesem Motto stand der heurige Holz-„Hoangart“ im Rahmen der Tiroler Hausbau & Energie-Messe Anfang Februar.

proHolz Tirol-Geschäftsführer Rüdiger Lex mit Tischler und Bezirksinnungsmeister Friedrich Wieser  und Landesinnungsmeister Klaus Buchauer.

 „Keiner kommt hier lebend raus.“ Mit diesem Satz schloss Eric Veulliet, Präsident der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in Freising, seinen Vortrag beim diesjährigen Holz-„Hoangart“, dem bereits traditionellen Netzwerktreffen auf der Tiroler Hausbau & Energie- Messe.

Seine letzte Folie zeigte die Erdkugel mit einem durchgestrichenen Fluchtwegschild. Veulliet thematisierte unter anderem die Endlichkeit von Energieressourcen, wie Öl, Gas und Kohle. Passend zum Messethema „Bauen und Energie“ seien deshalb Rohstoffalternativen gefragt, die wesentlich umweltfreundlicher und nachhaltiger sind.

Der nachhaltigste Baustoff

Der Wald als natürlichster Rohstofflieferant der Erde produziert den nachhaltigsten Werk- und Baustoff überhaupt. Veulliet bestätigte als ausgewiesener Risiko- und Ressourcenmanager, dass Holz ein Problemlöser unserer Zeit ist. Vor allem in der Baubranche und bei der Innenraumgestaltung wird Holz häufig eingesetzt und kann als Kohlenstoffsenke bezeichnet werden, da das verbaute Holz das beim Baumwachstum aufgenommene CO2 in Form von Kohlenstoff langfristig speichert. Spezialisten der Baubranche, die solche Holzobjekte planen und umsetzen, waren auch selbst vor Ort.

Der Holz-Hoangart fand im Rahmen des Interreg-Projekts „Inno4wood – mit Holz in die Zukunft“ statt. Dass in der Forst- und Holzwirtschaft, aufgrund der aktuellen Klimadiskussionen, durchaus positiv in die Zukunft geschaut werden kann, bemerkte abschließend auch der Vorsitzende des Gastgebers proHolz Tirol, Zimmermeister Karl Schafferer. Weiter gefachsimpelt wurde dann bei einer zünftigen Jause im Zentrum des „Holz ist genial“-Areals. www.proholz-tirol.at

 

Werbung

Weiterführende Themen

Preisträger Jakob Huber vom Werkschulheim Felbertal mit seinem Weinmöbel „Promillo".
Aktuelles
11.02.2020

Beim Holz & Design-Nachwuchswettbewerb auf der Messe Bauen+Wohnen in Salzburg wurden die schönsten Entwürfe aus Salzburgs holzausbildenden Schulen ausgezeichnet.

Salzburgs LH-Stellvertreter Heinrich Schellhorn verlieh vier Tischlereibetrieben  sowie weiteren Unternehmen aus den Bereichen Tourismus und Finanz das Ökolabel.
Aktuelles
11.02.2020

Das Österreichische Umweltzeichen feiert 30-jähriges Bestehen. Der Auftakt zum Jubiläumsjahr fand im Rahmen der Messe Bauen+Wohnen in Salzburg statt.

Aktuelles
23.01.2020

Mit der EuroShop findet von 16. bis 20. Februar in Düsseldorf die weltgrößte Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels statt. Für Tischler gibt es dabei rund ums Thema Ladenbau viel zu ...

Die Timba+ hätte im Jänner 2020 am Salzburger Messegelände stattfinden sollen.
Aktuelles
06.09.2019

 Der Veranstalter Reed Exhibitions wird die für Jänner 2020 geplante Messe nicht durchführen und einer Neukonzeption unterziehen.

Das Verschmelzen der Lebensbereiche Kochen, Wohnen und Schlafen ist zentrales Thema der Messe.
Themen
14.05.2019

Das Salzburger Messeduo küchenwohntrends und möbel austria wächst kontinuierlich. Möbelhändler und Tischler stellten bei der jüngsten Ausgabe von 8. bis 10. Mai die größten Besuchergruppen.

Werbung