Direkt zum Inhalt

KH Nord: Tischler-Maßarbeit für ein Krankenhaus-Großprojekt

16.12.2019

Das Krankenhaus Nord in Wien ist eines der modernsten Krankenhäuser Europas. Große Teile der Inneneinrichtung tragen die Handschrift der Tischlerei Fürst Möbel aus Niederösterreich.

Im April 2019 wurde das Krankenhaus Nord in Wien-Floridsdorf eröffnet. Fürst Möbel war fünf Jahre lang wesentlich am Projekt beteiligt. Große Teile der Inneneinrichtung und viele weitere Einrichtungsstücke wurden von der Tischlerei aus Golling/Erlauf (NÖ) geplant, produziert und montiert. Die umfassenden Arbeiten in einem der modernsten Krankenhäuser Europas waren mit einem Volumen von rund acht Millionen Euro gleichzeitig der größte Auftrag der knapp 150-jährigen Unternehmensgeschichte.

Inneneinrichtung für Patienten und Mitarbeiter

Fürst Möbel war bei dem Großprojekt an vielen Bereichen der Inneneinrichtung beteiligt. Arbeitsplätze wie Empfangspulte, Sekretariate oder Schwesternstützpunkte setzte das Traditionsunternehmen nach den Entwürfen des Architekturbüros von Albert Wimmer um. Ärztezimmer, Aufenthaltsräume und Einbauküchen zählten ebenso zum Auftrag. Im 800- Betten-Krankenhaus stammen aber auch die Patientenzimmer von Fürst Möbel. „Alle Materialien sind FSC- bzw. PESC-zertifiziert. Das Design der Ausstattung ist geprägt von geschwungenen Formen und soll so die Dynamik des Krankenhausalltags unterstreichen“, erklärt Martina Fürst, geschäftsführende Gesellschafterin bei Fürst Möbel. Dank beiger Laminatoberflächen und natürlichem Eichenholz sorgt die Einrichtung zusätzlich für eine freundliche Atmosphäre. Auch die Verlegung von 23 Kilometern Fensterverkleidung zählte zu den Aufgaben des Tischlereibetriebs mit rund 90 Mitarbeitern.

Viel Routine für das Mega-Projekt

Vier Jahre lang arbeiteten Teams von Fürst Möbel direkt vor Ort in der Megabaustelle und konnte dabei mit viel Erfahrung punkten. Manfred Mikler und Christoph Mold übernahmen die Projektsteuerung und Kommunikation mit dem Kunden, dem Architekturbüro Wimmer und den vielen anderen beteiligten Unternehmen. Gemeinsam brachten sie 35 Jahre Erfahrung bei Fürst Möbel in den Auftrag ein. Als Montageleiter vor Ort fungierte mit Rudolf Mautner ein Experte mit 31 Jahren Erfahrung, der bereits bei Fürst Möbel seine Lehre absolviert hat. Er koordinierte die Monteure vor Ort sowie die Logistik der enormen Anzahl an Möbelelementen. Die Gesamtverantwortung aus Sicht der Tischlerei lag bei Karl Lenk, der 1977 seine Lehre im Unternehmen startete. Seine 42-jährige Erfahrung war speziell bei der Kommissionierung und dem Qualitätsmanagement von großem Wert. Als Ergebnis trägt nun eines der modernsten Krankenhäuser Europas die elegante Handschrift von Fürst Möbel. www.fuerst-moebel.at

Werbung
Werbung