Direkt zum Inhalt
 © Manuel Schaffernak, Heiko Kienleitner © Manuel Schaffernak, Heiko Kienleitner © Manuel Schaffernak, Heiko Kienleitner © Manuel Schaffernak, Heiko Kienleitner

Kontrastreiches Konzept

13.12.2018

Der Schreibtisch-Entwurf von Kilian Ursnik vereint geometrische Aluminium-Elemente mit der lebendigen Anmutung von Tulipwood.

Ergonomie, Bequemlichkeit und modernes Design müssen einander bei einem Büroarbeitsplatz nicht ausschließen – das wollte Kilian Ursnik mit dem Entwurf seines Meisterstückes zeigen. 
Ursnik hat dazu ein zweiteiliges Konzept, bestehend aus einem Schreibtisch und einem Beistellmöbel, entwickelt. Der Schreibtisch ist funktional und gestalterisch auf das Wesentliche reduziert, um genug Platz zur persönlichen Entfaltung bei der Arbeit zu lassen. Eine Linoleumeinlage dient als Schreibunterlage, auch eine Steckdosenleiste und ein Leerkanal für eine unsichtbare Kabelführung sind vorgesehen. Das Beimöbel bietet jede Menge Stauraum. Hinter einer Drehtür und drei Laden enthält es genügend Platz für Dokumente, eine kleine Innenlade für Datenträger, Ladenunterteilungen für das geordnete Schreibwarensortiment und eine Ladeneinlage für Locher, Hefter, Klebeband, Schere und Heftklammerentferner. Auch ein A3-Drucker lässt sich problemlos auf dem Möbel abstellen. Markant sind die geometrisch gestalteten Fußelemente, die an kristalline Formen erinnern und in Aluminium gefertigt sind. In Kontrast dazu stehen die hölzernen Elemente von Tisch und Ablagemöbel, für die Ursnik das markante und lebendige Tulipwood ausgewählt hat – ein bewusster Gegensatz zum strukturierten und klaren Design der Fußteile.

Werbung

Weiterführende Themen

Wickeltisch-Schreibtisch-Kombination, Meisterstück von Peter Gmeiner, entstanden 2018 im Meisterkurs am Wifi Steiermark.
Meisterstücke
24.09.2018

Peter Gmeiner hat am Wifi Steiermark ein multifunktionales Möbel mit ungewöhnlicher Funktions-Kombination gefertigt. 

Josef Strieder präsentiert im Lignorama seine Akkordeon-Vitrine in Birke und Amerikanischer Nuss.
Aktuelles
19.09.2018

14 frischgebackene Tischlermeister stellen sich im Holz- und Werkzeugmuseum Lignorama wieder dem Bewerb um das beste Meisterstück.

Apothekerschrank von Lukas Faustmann, entstanden 2018 im Meisterkurs am WIFI Steiermark.
Meisterstücke
05.09.2018

Lukas Faustmann hat einen Apothekerschrank entworfen und mit ausgeklügelten Messing-Details versehen.

Sideboard „Klingende Vielfalt“, Meisterstück von Michael Gerhardter, entstanden 2018 im Meisterkurs am Wifi Salzburg
Meisterstücke
09.07.2018

Michael Gerhardter hat im Meisterkurs am Wifi Salzburg ein Aufbewahrungs- und Präsentationsmöbel für sein Flügelhorn entworfen.

Schreibtisch „Ideenschmiede“, Meisterstück von Johannes Eder, entstanden 2018 in der Meisterklasse am Wifi Salzburg
Meisterstücke
09.07.2018

Johannes Eder hat als Meisterstück am Wifi Salzburg einen Schreibtisch in astreiner Eiche und Räuchereiche gefertigt.

Werbung