Direkt zum Inhalt
Meisterstück von Thomas Reiter © ReiterMeisterstück von Thomas Reiter © ReiterMeisterstück von Thomas Reiter © ReiterMeisterstück von Thomas Reiter © ReiterMeisterstück von Thomas Reiter © Reiter

Kreativer Blickfang

13.11.2018

Thomas Reiter hat in seinem Präsentationsmöbel Altholz, Lärchenfurnier und Hochglanzoberflächen kombiniert.

Thomas Reiter hat für seine Meisterarbeit ein Stellmöbel entwickelt, das für die Präsentation eines Firmen-Logos zum Einsatz kommen soll. Das Haupt­element bildet eine „Säule“ mit gebogener Front, die gleichzeitig drei würfelförmige Korpusse mit Fächern und Laden trägt. Hinter der gebogenen Front der Säule sorgt ein aus Kiefer-Sperrholzplatten bestehender Rippenunterbau als Trägerkonstruktion für die notwendige Stabilität. Die gebogene Front ist aus sonnenverbrannten Altholzbrettern gefertigt. Die Oberfläche des Altholzes ist gebürstet und mit Natureffektlack behandelt. Das Firmenlogo ist als Blickfang in leichter echter Rostoptik gehalten und mittels LED-Beleuchtung indirekt beleuchtet. Die drei würfelartigen Korpusse sind aus Sperrholzplatten mit Massivholzanleimern in Lärche furniert und in G-30 naturlackiert. Diese vorstehenden Würfel sind versetzt angeordnet in den gebogen Trägerkorpus eingebaut. Die oberen beiden Würfel sind mit verstellbaren Fächern und Drehtüren ausgestattet. Die Drehtüren sind mit Topfbändern angeschlagen, die ein sanftes Schließen ermöglichen. Der untere Würfel enthält zwei gezinkte Laden aus massivem Lärchenholz. Die untere Lade wird mittels Teleskopauszug stabil und leise geführt, die obere mittels innenliegendem Vollauszug. Die Oberflächen der Drehtüren und die Ladenfront sind in Perlmuttweiss Hochglanz lackiert. Die Griffe aus Stahl mit leichter Rostoptik sind aufgeschraubt und bilden dazu einen edlen Kontrast.

Werbung

Weiterführende Themen

Platz 1 beim LignoramAward ging an dieses Barmöbel von Sebastian Müller.
Aktuelles
14.10.2019

Am 11. Oktober wurde im Museum Lignorama in Riedau das beste Meisterstück 2019 ausgezeichnet: Der erste Platz ging an Sebastian Müller aus Vorarlberg für sein Barmöbel mit Messingeinsätzen.

Raumteiler „Duat und Döt“ von Christina Eberle, entstanden 2019 in der Meisterschule für Tischlereitechnik und Raumgestaltung der HTBLVA Graz-Ortweinschule.
Meisterstücke
10.10.2019

Christina Eberles Raumteiler-Möbel mit Stahlrahmen bietet auch Platz für Pflanzen.  

Meisterstücke
10.10.2019

Fabian Bodner hat mit seinem Meisterstück „Buddy“ ein vielseitiges, turm­artiges Aufbewahrungsmöbel gefertigt.

Barmöbel aus Räuchereiche mit Messingelementen von Sebastian Müller.
Aktuelles
11.09.2019

13 Kandidaten, die in diesem Jahr ihre Meisterprüfung in Österreich abgelegt haben, stellen sich heuer der Fachjury und dem Publikum im Wettkampf um den LignoramAward.

Meisterstücke
09.09.2019

Matthias Öttls TV-Möbel besticht durch schlichte, moderne Gestaltung und gutes Gespür für Proportionen.

Werbung