Direkt zum Inhalt
Advertorial

Lufttechnik-Spezialist Scheuch LIGNO weiter auf Wachstumskurs

03.06.2020

Die erprobte und bewährte Technik von Scheuch LIGNO wird jetzt auch in den Produkten der IPE GmbH eingebaut. Damit werden die Stärken beider Partner vereint und Synergien zum Vorteil der Kunden im Handwerk genutzt. Ziel ist ein weiteres Wachstum im Gewerbe-Bereich.

Der österreichische Lufttechnik-Spezialist blickt auf fünf sehr erfolgreiche Geschäftsjahre zurück, legte besonders im Massivholz-Sektor und in der Möbelindustrie stark zu. Aber auch bei artverwandten Materialien kann Scheuch LIGNO Zuwächse verzeichnen. Der Geschäftsbereich Metall wird jetzt weiter ausgebaut.

Seit 1. Jänner 2018 gehört die IPE GmbH zur Scheuch-Gruppe. IPE bietet Lufttechnik aus einem intelligenten Baukastensystem für die gewerbliche Anwendung. Dieses System sichert den Kunden maßgeschneiderte Lösungen – schnell, flexibel und kostengünstig bei hoher Qualität.

Nach der Ausgliederung aus dem Mutterkonzern im Jahr 2015 startete Scheuch LIGNO im ersten Geschäftsjahr mit einer Betriebsleistung von 18,5 Millionen Euro. Innerhalb von fünf Jahren stieg diese Erfolgs-Kennzahl auf jetzt knapp 40 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2019. Die Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steigerte sich im gleichen Zeitraum von 89 auf 145. Weitere 15 Stellen werden 2020 besetzt, vor allem in den Bereichen Vertrieb, Projektabwicklung und Service.

Scheuch LIGNO steht aber nicht nur für die wirtschaftlich beste Lösung im Holzgewerbe und der Holzindustrie. Auch bei artverwandten Materialien kommen die Stärken des Lufttechnik-Anbieters voll zum Tragen. Ausgebaut wurde zuletzt vor allem der Bereich Metall, in dem Lackieranlagen und Schweißrauchabsauganlagen angeboten werden.

Weitere Informationen unter: www.scheuch-ligno.com

 

 

 

Weiterführende Themen

Die Corona-Krise hat zum Großteil nur leichte Auswirkungen auf die holzverarbeitenden Betriebe in Österreich
Aktuelles
16.11.2020

Herbert Jöbstl folgt Erich Wiesner als Obmann des Fachverbandes der Holzindustrie nach. Trotz Corona-Krise gibt es seitens der holzverarbeitenden Industriebetriebe ein positives Stimmungsbild. ...

Die neuen Kündigunsfristen gelten erst ab 1.7.2021.
Aktuelles
16.11.2020

Der Nationalrat hat Anfang November beschlossen, die Angleichung der Kündigungsfristen für Arbeiter und Angestellte um ein halbes Jahr zu verschieben.

Nach zehn langen Jahres des Wachstums kommen die Umsatzhöhenflüge für die deutsche Holzbearbeitungsmaschinen-Branche im laufenden Jahr zu einem Ende.
Themen
13.11.2020

Der deutsche VDMA Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen meldet für heuer ein kräftiges Auftragsminus – Bereiche wie das Handwerk investieren aber nach wie vor. Die Exporte nach Österreich legten ...

Die Marktforscher rechnen bei Outdoor-Möbeln erst 2022 wieder mit einer deutlichen Marktbelebung.
Aktuelles
13.11.2020

Private Haushalte haben zwar um vier Prozent mehr als im Vorjahr in Outdoor-Möbel investiert. Trotzdem machen die Hersteller laut Marktforschern heuer weniger Umsatz.

Im Simulationsdurchlauf kann der spätere Bearbeitungsablauf kontrolliert werden.
Themen
12.11.2020

Der Softwarehersteller CDC bietet maßgeschneiderte Lösungen für die Konstruktion und Umsetzung ausgefallener Möbelentwürfe samt dazugehöriger Verbinder.