Direkt zum Inhalt
Advertorial

Lufttechnik-Spezialist Scheuch LIGNO weiter auf Wachstumskurs

03.06.2020

Die erprobte und bewährte Technik von Scheuch LIGNO wird jetzt auch in den Produkten der IPE GmbH eingebaut. Damit werden die Stärken beider Partner vereint und Synergien zum Vorteil der Kunden im Handwerk genutzt. Ziel ist ein weiteres Wachstum im Gewerbe-Bereich.

Der österreichische Lufttechnik-Spezialist blickt auf fünf sehr erfolgreiche Geschäftsjahre zurück, legte besonders im Massivholz-Sektor und in der Möbelindustrie stark zu. Aber auch bei artverwandten Materialien kann Scheuch LIGNO Zuwächse verzeichnen. Der Geschäftsbereich Metall wird jetzt weiter ausgebaut.

Seit 1. Jänner 2018 gehört die IPE GmbH zur Scheuch-Gruppe. IPE bietet Lufttechnik aus einem intelligenten Baukastensystem für die gewerbliche Anwendung. Dieses System sichert den Kunden maßgeschneiderte Lösungen – schnell, flexibel und kostengünstig bei hoher Qualität.

Nach der Ausgliederung aus dem Mutterkonzern im Jahr 2015 startete Scheuch LIGNO im ersten Geschäftsjahr mit einer Betriebsleistung von 18,5 Millionen Euro. Innerhalb von fünf Jahren stieg diese Erfolgs-Kennzahl auf jetzt knapp 40 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2019. Die Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steigerte sich im gleichen Zeitraum von 89 auf 145. Weitere 15 Stellen werden 2020 besetzt, vor allem in den Bereichen Vertrieb, Projektabwicklung und Service.

Scheuch LIGNO steht aber nicht nur für die wirtschaftlich beste Lösung im Holzgewerbe und der Holzindustrie. Auch bei artverwandten Materialien kommen die Stärken des Lufttechnik-Anbieters voll zum Tragen. Ausgebaut wurde zuletzt vor allem der Bereich Metall, in dem Lackieranlagen und Schweißrauchabsauganlagen angeboten werden.

Weitere Informationen unter: www.scheuch-ligno.com

 

 

 

Weiterführende Themen

Aktuelles
23.06.2020

Die beiden CEOs Gregor und Heinz Haab übergeben kommendes Jahr die Leitung des Schweizer Schiebebschlagherstellers in neue Hände.

Projekte können bis 22. Juli eingereicht werden.
Aktuelles
23.06.2020

proHolz Tirol und die Landesinnung der Tischler und Holzgestalter schreiben wieder die „Auszeichnung für Gestaltung & Tischlerhandwerk Tirol“ aus. 

Lehrlingswart Klaus Fruhmann, LIM-Stv. Martina Kahr, LIM Rupert Christian Zach, LIM-Stv. Harald Almer (v. l. n. r.)
Aktuelles
23.06.2020

Rupert Christian Zach wird Nachfolger von Walter Schadler, auch sonst gibt es im Team der steirischen Landesinnung einige neue Gesichter.

„Villa des fleurs“ von Theresa Dirnböck: Dekoratives Möbel nach einem Gebäude von Le Corbusier, in dem sechs Blumentöpfe und ein flacher Blumenkasten Platz finden.
Themen
17.06.2020

Schülerinnen und Schüler der HTBLVA Graz-Ortweinschule entwickelten für ihre Abschlussprojekte aus bestehenden Sesseln neue Möbelstücke, und ließen sich dafür von bekannten Gestaltern und ...

Georg Blümel ist neuer Geschäftsführer bei der Synthesa-Gruppe.
Aktuelles
15.06.2020

In herausfordernden Corona-Zeiten übernahm Georg Blümel die Geschäftsführung der Synthesa-Gruppe.