Direkt zum Inhalt

Messe EuroShop: Ausstatten und inszenieren

23.01.2020

Mit der EuroShop findet von 16. bis 20. Februar in Düsseldorf die weltgrößte Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels statt. Für Tischler gibt es dabei rund ums Thema Ladenbau viel zu entdecken.

Alle drei Jahre dreht sich auf der Fachmesse EuroShop in Düsseldorf alles rund um den Investitionsbedarf des Einzelhandels. Zur nächsten Ausgabe von 16. bis 20. Februar erwarten die Veranstalter 2300 Aussteller aus mehr als 60 Ländern und rund 114.000 Fachbesucher aus aller Welt. Dabei gibt es auch für Tischler rund um die Themen Ladenbau, Materialien und Ausstattung einiges zu entdecken. Die Messe widmet sich außerdem auch zukunftsrelevanten Themen wie Digitalisierung, Robotik, Nachhaltigkeit oder Klimaneutralität. 

Acht Erlebnisdimensionen

Für einen besseren Überblick im dichten Ausstellerspektrum ist die Großveranstaltung in acht thematische Segmente – sogenannte „Erlebnisdimensionen“ – eingeteilt. Im Bereich „Shop Fitting & Store Design“ beispielsweise zeigen internationale Hersteller und Zulieferer, Architekten, Desi­gner und Planer, worauf es im Ladenbau und bei der Geschäftseinrichtung ankommt. 
Einen wesentlichen Faktor, wenn es um die Inszenierung von Shopping-Erlebnissen geht, spielt auch das Thema Beleuchtung. Diese hat in der Erlebnisdimension ­„Lighting“ die Hauptrolle. Vielfältige technische Lösungen und Einsatzmöglichkeiten werden hier auch verknüpft mit ökologischen Aspekten wie Nachhaltigkeit und Effizienz präsentiert. Der Bereich „Retail Technology“ deckt Themenbereiche von  Augmented und Virtual Reality über Künstliche Intelligenz, Internet-of-Things bis hin zu Cloud-based Services ab. Beim „Retail Marketing“ dreht sich alles um das Marken­erlebnis und die Interaktion mit dem Kunden. Dazu kommen noch die Dimensionen „Visual Merchandising“, „Food Service Equipment“, „Refrigeration & Energy Management“ sowie „Expo & Event“.
Abgerundet wird die Messe mit dem obligatorischen Rahmenprogramm. Auf acht Bühnen gibt es Vorträge von rund 600 Referenten. Sonderflächen wie etwa das „Designers Village“ oder die „Italian Lighting Lounge“ ergänzen die Präsentationen der Hersteller. (red/messe düsseldorf)  www.euroshop.de

Werbung

Weiterführende Themen

Preisträger Jakob Huber vom Werkschulheim Felbertal mit seinem Weinmöbel „Promillo".
Aktuelles
11.02.2020

Beim Holz & Design-Nachwuchswettbewerb auf der Messe Bauen+Wohnen in Salzburg wurden die schönsten Entwürfe aus Salzburgs holzausbildenden Schulen ausgezeichnet.

Salzburgs LH-Stellvertreter Heinrich Schellhorn verlieh vier Tischlereibetrieben  sowie weiteren Unternehmen aus den Bereichen Tourismus und Finanz das Ökolabel.
Aktuelles
11.02.2020

Das Österreichische Umweltzeichen feiert 30-jähriges Bestehen. Der Auftakt zum Jubiläumsjahr fand im Rahmen der Messe Bauen+Wohnen in Salzburg statt.

Das Verschmelzen der Lebensbereiche Kochen, Wohnen und Schlafen ist zentrales Thema der Messe.
Themen
14.05.2019

Das Salzburger Messeduo küchenwohntrends und möbel austria wächst kontinuierlich. Möbelhändler und Tischler stellten bei der jüngsten Ausgabe von 8. bis 10. Mai die größten Besuchergruppen.

Vier Gefühlswelten sollen die „neue“ Wohnen & Interieur zum Erlebnis machen.
Aktuelles
01.10.2015

MESSE Die Wohnen & Interieur soll in den nächsten Jahren sukzessive ein neues Konzept erhalten, das mehr als nur ein Facelifting sein soll.

Themen
03.11.2014

TECHNIK Beleuchtungs- und elektronische Schließ­systeme statten Möbel in Geschäften mit vielen schlauen Zusatzfunktionen aus. Andreas Nass von Häfele über aktuelle Trends im Ladenbau.

Werbung