Direkt zum Inhalt
Das Verschmelzen der Lebensbereiche Kochen, Wohnen und Schlafen ist zentrales Thema der Messe.

Messedoppel im Aufwärtstrend

14.05.2019

Das Salzburger Messeduo küchenwohntrends und möbel austria wächst kontinuierlich. Möbelhändler und Tischler stellten bei der jüngsten Ausgabe von 8. bis 10. Mai die größten Besuchergruppen.

Im erstmals eingerichteten Sonderbereich „Design Lovers“ gab es junges Design zu sehen.

Die vierte Veranstaltung des Messedoppels küchenwohntrends und möbel austria 2019 in Salzburg ging von 8. bis 10. Mai über die Bühne. Seit der Premiere 2013 hat sich das stetige Wachstum auch bei der diesjährigen Ausgabe fortgesetzt – die Veranstalter von der trendfairs GmbH und des oberösterreichischen Möbel- und Holzbau-Clusters zählten heuer 226 Aussteller und Marken (+2 %) und 4794 Fachbesucher (+12 %).

Mit 71,3 Prozent (3419) Fachbesuchern führt Österreich die Länderliste an, gefolgt von Deutschland (23,95 % bzw. 1148) sowie von Italien, der Schweiz und Slowenien. Wie von den Veranstaltern erwartet waren der erste und der zweite Messetag die meistfrequentierten.

Besuchermix

Interessant ist die strukturelle Zusammensetzung der Fachbesucher: Zu fast gleichen Teilen stellten Vertreter des Möbelhandels (1035) sowie der Tischler (1027) gemeinsam rund die Hälfte der Besucher – ein fast perfektes Spiegelbild der österreichischen Vermarktungsstruktur für Möbel und Einrichtungen. Position 3 und faktisch das dritte Viertel des Besucheraufkommens bildeten mit über 1000 Gästen Küchenstudios und Küchenfachmärkte. Auch Vertreter der Küchenmöbel- und Elektrogeräteindustrie kamen ebenso wie Innenarchitekten oder Objekteinrichter zahlreich nach Salzburg.

Erfolgreiches Zusammenspiel

Für die Fachbesucher bietet die Messe neben kostenlosem Eintritt auch eine kostenlose gastronomische Verpflegung – im Zusammenspiel mit der hochwertigen, designorientierten Gestaltung, dem Rahmenprogramm mit Podisumsvorträgen und der neuen Sonderfläche „Design Lovers“ wird das Messedoppel so zu einem runden, serviceorientierten Gesamtkonzept. Erstmals fand im Rahmen der Messe heuer auch die Verleihung des Austrian Interior Design Awards statt.

Klein, aber fein

Die Ausstellungsfläche der Messe umfasst zwar nur eine Halle, doch diese war mit 226 Ausstellern vollständig belegt. Ein deutliches Wachstum bei der Beteiligung zeigten insbesondere die Branchenzweige Küchenmöbel- und Hausgeräteindustrie. Interessantes Detail am Rande: Während viele deutschen Küchenmöbelhersteller in Salzburg Flagge zeigen, ziert sich die heimische Küchenindustrie offenbar: Die großen heimischen Marken fehlten auf der Messe komplett. Dafür waren die Segmente Wohnen, Polster, Schlafen und Garderobe gut vertreten. Auch zahlreiche Softwarehersteller zeigten ihre Lösungen für Planung und Konstruktion.

Die Mischung macht´s

Insgesamt also eine gute Durchmischung an Ausstellern, die auf diese Weise zusammen auch das zentrale Anliegen des Events illustrierten: das Verschmelzen der Lebensbereiche Kochen, Wohnen und Schlafen. (red/kwt) www.moebel-austria.at, www.kuechenwohntrends.at

Werbung

Weiterführende Themen

Die Timba+ hätte im Jänner 2020 am Salzburger Messegelände stattfinden sollen.
Aktuelles
06.09.2019

 Der Veranstalter Reed Exhibitions wird die für Jänner 2020 geplante Messe nicht durchführen und einer Neukonzeption unterziehen.

Airport Lounge Innsbruck, Kategorie: Public, Gestaltung: Nina Mair, Architecture + Design, Ausführung: Mairaum Objekteinrichtung, Auftraggeber – Flughafenbetriebs GmbH, Innsbruck
Themen
14.05.2019

Vom Einzelprodukt bis zum Innenarchitekturprojekt: Insgesamt waren diesmal 272 Einreichungen in 16 Kategorien im Rennen um den Austrian Interior Design Award.

Clustermanager Simon Holzknecht mit dem Klimaexperten Eric Veulliet und proHolz Tirol-Vorstandsvorsitzendem Karl Schafferer.
Aktuelles
19.02.2019

Unter diesem Motto stand der heurige Holz-„Hoangart“ im Rahmen der Tiroler Hausbau & Energie-Messe Anfang Februar.

Ein gedrechselter Baum als Treffpunkt und Akkuladestation für Smartphones. Meet the Tree von Dominik Hörbinger und David Schnitzhofer (HTL Hallein) schaffte es auf Platz 1.
Aktuelles
18.02.2019

Geschickte Verarbeitung, funktionales Design: Was sich die Sieger des Salzburger Ideenwettbewerbs zum Thema "Meeting Point-Möbel" einfallen haben lassen.

Hias – das Gewinnermöbel des Austrian Interior Design Award 2018 in der Kategorie „Sitzen“
Aktuelles
17.12.2018

Der Austrian Interior Design Award geht in die zweite Runde. 

Werbung