Direkt zum Inhalt
Das Verschmelzen der Lebensbereiche Kochen, Wohnen und Schlafen ist zentrales Thema der Messe.

Messedoppel im Aufwärtstrend

14.05.2019

Das Salzburger Messeduo küchenwohntrends und möbel austria wächst kontinuierlich. Möbelhändler und Tischler stellten bei der jüngsten Ausgabe von 8. bis 10. Mai die größten Besuchergruppen.

Im erstmals eingerichteten Sonderbereich „Design Lovers“ gab es junges Design zu sehen.

Die vierte Veranstaltung des Messedoppels küchenwohntrends und möbel austria 2019 in Salzburg ging von 8. bis 10. Mai über die Bühne. Seit der Premiere 2013 hat sich das stetige Wachstum auch bei der diesjährigen Ausgabe fortgesetzt – die Veranstalter von der trendfairs GmbH und des oberösterreichischen Möbel- und Holzbau-Clusters zählten heuer 226 Aussteller und Marken (+2 %) und 4794 Fachbesucher (+12 %).

Mit 71,3 Prozent (3419) Fachbesuchern führt Österreich die Länderliste an, gefolgt von Deutschland (23,95 % bzw. 1148) sowie von Italien, der Schweiz und Slowenien. Wie von den Veranstaltern erwartet waren der erste und der zweite Messetag die meistfrequentierten.

Besuchermix

Interessant ist die strukturelle Zusammensetzung der Fachbesucher: Zu fast gleichen Teilen stellten Vertreter des Möbelhandels (1035) sowie der Tischler (1027) gemeinsam rund die Hälfte der Besucher – ein fast perfektes Spiegelbild der österreichischen Vermarktungsstruktur für Möbel und Einrichtungen. Position 3 und faktisch das dritte Viertel des Besucheraufkommens bildeten mit über 1000 Gästen Küchenstudios und Küchenfachmärkte. Auch Vertreter der Küchenmöbel- und Elektrogeräteindustrie kamen ebenso wie Innenarchitekten oder Objekteinrichter zahlreich nach Salzburg.

Erfolgreiches Zusammenspiel

Für die Fachbesucher bietet die Messe neben kostenlosem Eintritt auch eine kostenlose gastronomische Verpflegung – im Zusammenspiel mit der hochwertigen, designorientierten Gestaltung, dem Rahmenprogramm mit Podisumsvorträgen und der neuen Sonderfläche „Design Lovers“ wird das Messedoppel so zu einem runden, serviceorientierten Gesamtkonzept. Erstmals fand im Rahmen der Messe heuer auch die Verleihung des Austrian Interior Design Awards statt.

Klein, aber fein

Die Ausstellungsfläche der Messe umfasst zwar nur eine Halle, doch diese war mit 226 Ausstellern vollständig belegt. Ein deutliches Wachstum bei der Beteiligung zeigten insbesondere die Branchenzweige Küchenmöbel- und Hausgeräteindustrie. Interessantes Detail am Rande: Während viele deutschen Küchenmöbelhersteller in Salzburg Flagge zeigen, ziert sich die heimische Küchenindustrie offenbar: Die großen heimischen Marken fehlten auf der Messe komplett. Dafür waren die Segmente Wohnen, Polster, Schlafen und Garderobe gut vertreten. Auch zahlreiche Softwarehersteller zeigten ihre Lösungen für Planung und Konstruktion.

Die Mischung macht´s

Insgesamt also eine gute Durchmischung an Ausstellern, die auf diese Weise zusammen auch das zentrale Anliegen des Events illustrierten: das Verschmelzen der Lebensbereiche Kochen, Wohnen und Schlafen. (red/kwt) www.moebel-austria.at, www.kuechenwohntrends.at

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
28.02.2020

Die NürnbergMesse meldet soeben, dass die Holz-Handwerk und die Fensterbau Frontale, die von 18.-21.3. hätten stattfinden sollen, verschoben werden. Ein neuer Termin für 2020 wird erst festgelegt ...

Preisträger Jakob Huber vom Werkschulheim Felbertal mit seinem Weinmöbel „Promillo".
Aktuelles
11.02.2020

Beim Holz & Design-Nachwuchswettbewerb auf der Messe Bauen+Wohnen in Salzburg wurden die schönsten Entwürfe aus Salzburgs holzausbildenden Schulen ausgezeichnet.

Salzburgs LH-Stellvertreter Heinrich Schellhorn verlieh vier Tischlereibetrieben  sowie weiteren Unternehmen aus den Bereichen Tourismus und Finanz das Ökolabel.
Aktuelles
11.02.2020

Das Österreichische Umweltzeichen feiert 30-jähriges Bestehen. Der Auftakt zum Jubiläumsjahr fand im Rahmen der Messe Bauen+Wohnen in Salzburg statt.

Aktuelles
23.01.2020

Mit der EuroShop findet von 16. bis 20. Februar in Düsseldorf die weltgrößte Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels statt. Für Tischler gibt es dabei rund ums Thema Ladenbau viel zu ...

Sophie Wittmann will den Designers Talent Boost dazu nutzen, um die „Crafted Collection“  auf der Dutch Design Week zu präsentieren.
Aktuelles
10.01.2020

Mit dem „Designers Talent Boost“ wollen die Creative Region Linz & Upper Austria und der Möbel- und Holzbau-Cluster oberösterreichische Gestalterinnen und Gestalter dabei unterstützen,  ...

Werbung