Direkt zum Inhalt

Mit Schwung ins Bad

13.12.2017

Markus Hamedingers Meisterstück ist ein technisch eindrucksvolles und in der Wahl der Materialien außergewöhnliches zweiteiliges Badezimmermöbel.

Beim Fernsehen kommen einem manchmal die besten Ideen. So war es jedenfalls bei Markus Hamedinger, den der Anblick des Zielbogens beim Skiweltcup-Schauen die Inspiration für die Form seines Meisterstücks lieferte.

In der Meisterklasse (MK 34) in Pöchlarn entwickelte Hamedinger einen Waschtisch in Form eines zweiteiligen Möbels: einem großen Spiegelschrank mit großzügig dimensionierter, durchgehender Spiegelfront sowie dem eigentlichen Waschtisch mit zwei Waschbecken und jeder Menge Stauraum. Die Außenflächen beider Möbel­elemente sind im Mineralwerkstoff Corian in der Farbe Anthrazit gefertigt. Für die Fronten des Waschtischs hat Hamedinger eine Platinbeschichtung namens „Burning Metal“ gewählt.

Die Keramikwaschbecken sind als Unterbauausführung in die Mineralwerkstoffplatte eingefräst. Siphon und Überlauf sind im hinteren Teil verbaut. Aus der Aufteilung der Fronten ergeben sich Türen an den Seiten sowie vier Laden im mittleren Bereich. Die oberen Laden sind jeweils mit einer Einteilung für Waschutensilien ausgestattet. Die Laden lassen sich per Tip-on-System öffnen.

Die Spiegelfront am oberen Möbel lässt sich über ein System von Seilzügen, Umlenkrollen und Linearführungen vertikal nach oben verschieben. Das gesamte Innenleben von Waschtisch und Spiegelschrank ist in eichefurniertem Sperrholz (lackiert in Natur G30) gefertigt. Alle sichtbaren Kanten sind mit 5-mm-Anleimern beleimt. Die Wandmontage erfolgt mithilfe von Schwerlastkonsolen und Metallhängeleisten. 

Markus Hamedingers eindrucksvolles Badezimmermöbel war heuer im Rahmen der Tischlermeistergalerie im Lignorama ausgestellt und wurde dort mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. (red)

Hier geht's zum Download des Plans

Werbung

Weiterführende Themen

Apothekerschrank von Lukas Faustmann, entstanden 2018 im Meisterkurs am WIFI Steiermark.
Meisterstücke
05.09.2018

Lukas Faustmann hat einen Apothekerschrank entworfen und mit ausgeklügelten Messing-Details versehen.

Sideboard „Klingende Vielfalt“, Meisterstück von Michael Gerhardter, entstanden 2018 im Meisterkurs am Wifi Salzburg
Meisterstücke
09.07.2018

Michael Gerhardter hat im Meisterkurs am Wifi Salzburg ein Aufbewahrungs- und Präsentationsmöbel für sein Flügelhorn entworfen.

Schreibtisch „Ideenschmiede“, Meisterstück von Johannes Eder, entstanden 2018 in der Meisterklasse am Wifi Salzburg
Meisterstücke
09.07.2018

Johannes Eder hat als Meisterstück am Wifi Salzburg einen Schreibtisch in astreiner Eiche und Räuchereiche gefertigt.

Der klassische Sekretär von Johannes Krenn ist am Wifi Innsbruck entstanden.
Meisterstücke
05.06.2018

Johannes Krenn hat als Meisterarbeit einen eleganten Sekretär mit ­stilistischen Anleihen aus den 1950er und 60er Jahren gestaltet.

Das „Sideboard" von Michael Volgger ist am Wifi Innsbruck entstanden.
Meisterstücke
05.06.2018

Michael Volgger hat am Wifi Innsbruck ein dynamisch geformtes Schrankmöbel in Kirsche und Nuss gefertigt.

Werbung