Direkt zum Inhalt
Die Einreichfrist für den Designpreis startet mit Februar 2018.

Möbel- und Holzbau-Cluster schreibt Austrian Interior Design Award aus

19.12.2017

Mit dem Preis sollen 2018 erstmals innovative Innenarchitekturprojekte und Produkte aus dem Interiorbereich ausgezeichnet werden.   

Design aus Österreich hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Junge österreichische Gestalter und innovative Tischlereien halten mittlerweile mit ihren kreativen Entwürfen dem internationalen Vergleich locker stand. „Design ist das beste Mittel, um sich vom internationalen Mitbewerb zu differenzieren. Österreich hat aufgrund seiner geografischen Lage –mit dem technik-orientierten Deutschland und dem kreativen Italien als Nachbar – das Beste aus beiden Welten zu bieten“, sagt Erich Gaffal, Cluster-Manager des oberösterreichischen Möbel- und Holzbau-Clusters und Initiator des Preises.

Mit dem Austrian Interior Design Award sollen vor allem kreative Klein- und Mittelbetriebe, die innovatives Design zu bieten haben, „gepusht“ werden.  Die Einreichungen werden von einer unabhängigen Fachjury bewertet. Die Einreichfrist startet mit Februar 2018 – die Gewinner werden Mitte 2018 bei einem feierlichen Verleihungsevent bekannt gegeben.

Zusätzlich zu zahlreichen Kategorien in den Bereichen Produktdesign und Innenarchitektur wollen die Initiatoren mit der Sonderkategorie „GreenDesign“  einen Anstoß für Design am Puls der Zeit geben. Neben außergewöhnlicher Gestaltung wird auch die Materialwahl in Hinblick auf Nachhaltigkeit bei der Bewertung ausschlaggebend sein. Im Bereich der Innenarchitektur-Projekte haben die Initiatoren außerdem die Sonderkategorie „Storage“ entwickelt, um dem Wohntrend hin zu immer kleineren Räumlichkeiten mit flexibler Innenraumgestaltung gerecht zu werden. www.designpreis.at

Werbung
Werbung