Direkt zum Inhalt
Der Salzburger Baubeschlagsspezialist Maco ist auf Expansionskurs.

Offensiv-Strategie: Maco übernimmt Mehrheit an Hautau

10.07.2018

Der Salzburger Baubeschlagshersteller hat 75 Prozent der Anteile des deutschen Schiebelösungs-Spezialisten erworben.

Der Salzburger Baubeschlagshersteller Mayer & Co (Maco) hat kürzlich 75 Prozent der Geschäftsanteile an der deutschen Hautau GmbH erworben. Hautau ist Spezialist für Systemlösungen im Bereich hochwertiger Schiebeelemente für alle Werkstoffe sowie für Fensterautomation. Mit der Übernahme will die Maco-Gruppe ihr Produktspektrum in diesem Segment erweitern und damit die Marktpositionierung als Komplettanbieter im Fenster- und Türbeschlagsbereich ausbauen.

Weiterhin eigenständig

Im Management und bei den Ansprechpartnern für die Kunden soll sich auf beiden Seiten nichts ändern. Es gibt auch weiterhin eigenständige Marktauftritte.

Hautau mit Sitz in Helpsen beschäftigt mehr als 300 Mitarbeiter, die einen Jahresumsatz von rund 50 Mio. Euro erwirtschaften. Für die Maco-Gruppe arbeiten derzeit rund um den Globus 2200 Beschäftigte, der Jahresumsatz beträgt mehr als 260 Mio. Euro.

Schon länger enge Zusammenarbeit

Die beiden Unternehmen arbeiten schon seit vielen Jahren etwa über die Belieferung von Schiebe-Kipp-Beschlägen durch Hautau an Maco eng zusammen. Durch die intensivere Kooperation von deutschen und österreichischen Experten erhofft man sich einen Wissenstransfer, der sich positiv auf die Weiterentwicklung aller Produktlinien auswirken soll.

„Wir profitieren von dem langjährigen Know-how der Hautau-Mitarbeiter am Standort in Helpsen und sind froh, dass wir allen Mitarbeitern auch weiterhin eine langfristige Perspektive am Standort bieten können", erklärt Guido Felix, Vorsitzender der Geschäftsführung der Maco-Gruppe, die strategische Entscheidung hinter der Unternehmensübernahme. „Die Akquisition ist ein konsequenter Schritt einer offensiven Strategie, bei der weiterhin die bestmögliche Erfüllung von Kunden- bzw. Marktbedürfnissen im Vordergrund steht.“

„Die Verbindung beider Unternehmen bietet eine Vielzahl von neuen Chancen und Möglichkeiten, die es gemeinsam zu heben gilt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“, so die Geschäftsführer der Hautau GmbH, Frank Jedamski und Martin Beißner. (red/maco) www.maco.eu, www.hautau.de

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
01.04.2015

Im Anschluss an den Fenster-Türen-Treff lud der Salzburger Baubeschlags-Hersteller Maco zu einer Werksführung.

Türbänder Simonswerk
Themen
27.08.2014

Das Vorarlberg Museum in Bregenz wurde für seine außergewöhnliche Architektur ausgezeichnet. Auch bei den Türen setzte man auf innovative Technik der Bandspezialisten von Simonswerk.

Werbung