Direkt zum Inhalt
Das Verbindungselement kann ohne Schrauben oder Klebstoff in Sekundenschnelle eingeschoben werden.

Schnelle Verbindung

14.02.2019

Der neue, selbstspannende Verbinder Tenso P-10 von Lamello eignet sich zum Verleimen von dünnen Werkstoffen ab 12 mm Materialstärke.

Der Tenso P-10 ist eine Verleimhilfe, die ohne Zwingen oder Korpus­pressen auskommt. Entwickelt für Gehrungen (45°) ab 15 mm Materialstärke oder stumpfe Verbindungen (90°) ab 12 mm Plattenstärke ist der Tenso P-10 besonders für Möbel, die verleimt ausgeliefert werden, gut geeignet – etwa Badezimmermöbel, Sideboards, kleine Regale, Tür-Futterrahmen, Verkleidungen, Aufdoppelungen oder Zierrahmen.
Der Vorspann-Clip ermöglicht es, den Tenso P bereits vor dem Klebstoffauftrag mit einem einfachen Arbeitsgang von Hand vorzuspannen. So verringert sich der Kraftaufwand beim Zusammenfügen der Werkstücke deutlich. Dies wirkt sich besonders bei größeren Bauteilen mit mehreren Verbindungselementen, unförmigen Teilen oder speziellen Winkeln positiv aus. Der Vorspann-Clip ist im Liefer­umfang enthalten. 

Ohne Zwingen

Der Tenso P zeichnet sich durch die besonders hohe Spannkraft aus, die das Verleimen von Werkstücken ohne Schraubzwingen oder Pressen ermöglicht. Der Einbau bzw. die Verankerung des Verbinders selbst basiert auf der P-System-Profilnut von Lamello. Diese formschlüssige Verankerung zwischen Werkstück und Beschlag bietet hohe Haltekräfte und ist äußerst zeitsparend und effizient. 

Manuell oder per CNC

Das Verbindungselement kann ohne Schrauben oder Klebstoff in Sekundenschnelle eingeschoben werden. Das Einfräsen der Profilnut für den Verbinder ist sowohl mit moderner CNC-Technik als auch manuell auf einfache Weise mit der Handmaschine Zeta P2 von Lamello möglich. (red/lamello) www.lamello.at 

Werbung
Werbung