Direkt zum Inhalt
 © Patrick Sommeregger-Baurecht (photo-baurecht.com) © Patrick Sommeregger-Baurecht (photo-baurecht.com) © Patrick Sommeregger-Baurecht (photo-baurecht.com) © Patrick Sommeregger-Baurecht (photo-baurecht.com)

Schwein gehabt: Kreative Holzprojekte bei der 1. Kärntner Tischler Trophy

18.06.2019

Bei der Premiere des Schülerwettbewerbs in Kärnten gingen die Teilnehmer mit viel Engagement ans Werk.

Handwerkliches Geschick, Teamfähigkeit, Kreativität, Ausdauer und Engagement waren bei den  Schülerinnen und Schülern gefragt, die bei der erstmals in Kärnten durchgeführten „Tischler Trophy“ an den Start gingen. Im Zuge des Kooperationsprojektes zwischen Schule und Wirtschaft sollten die Teilnehmer ein Präsentationsmöbel nach ihren Vorstellungen planen und im Werkunterricht bauen.

Jede Schulklasse erhielt dazu die gleichen Bretter, Platten und Latten, um ihre Holzprojekte umzusetzen. Den Teams wurden professionelle Tischler als Unterstützung zur Seite gestellt. Oberstes Ziel der „1. Kärntner Tischler Trophy“ war es, die Begeisterung für den Beruf des Tischlers weiterzugeben, sagt Landesinnungsmeister Valentin Lobnig: „Uns kommt die Jugend abhanden und mit diesem Projekt wollen wir entgegenwirken.“ Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Mit Platz eins in der Kategorie „Idee“ belohnt wurde die NMS St. Marein (Klasse 4b) mit der Patronanztischler Sinnex Innenausbau für das „Leseschwein Herbert“. In der Kategorie „Material“ kam die Klasse 3c der NMS Winklern Nationalparkschule mit ihrem Bagger (Patronanztischler Josef Pichler) auf den ersten Platz. Die Kategorie „Design“ entschieden die Klassen 4a und 4b der NMS Kühnsdorf mit ihrem Rednerpult mit Buchständer für sich (Patronanztischler Christian Gomernik, Möbeldesign Tschetschonig GmbH). Und den Publikumspreis erhielt die NMS Friesach Hemmaland (Klasse 3b) mit dem Patronanztischler Thomas Johannes Eicher für ihren Lesethron mit Bücherregal. (red/wkk)
 

Werbung
Werbung