Direkt zum Inhalt

Seminar - Terrassenbeläge aus Holz

13.04.2011

Der Fachverband der Holzindustrie Österreichs veranstaltet in Kooperation mit dem Fachverband der Europäischen Holzindustrie am 28. April 2011 mit kommentierten Führung über die Forschungsfläche der Holzforschung Austria in Tulln ein Seminar zum Thema „Terrassenbeläge aus Holz“.

Beläge aus Holz im Außenbereich, sei es auf Terrassen und Balkonen sowie in der Garten und Landschaftsgestaltung, erfreuen sich rasant zunehmender Beliebtheit. Dabei kommen neben verschiedensten, vorwiegend heimischen Holzarten auch vermehrt Produkte wie thermisch modifizierte Hölzer oder Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffe (WPC) zum Einsatz.

In diesem Seminar werden aktuelle Erkenntnisse aus Forschung, Gutachtertätigkeit und Praxis über Materialien sowie Konstruktion von Terrassenbelägen präsentiert.

Nach einem moderierten Rundgang über die aktuelle HFA-Forschungsfläche auf der NÖ Landesgartenschau mit über 60 Versuchsfeldern folgt eine abschließende Diskussionsrunde.

Zielgruppe sind Zimmermeister, Gartengestalter, Landschaftsplaner, Schwimmteichbauer, Designer, Tischler, Produzenten von Hobelwaren und Terrassendielen, Führungskräfte und Techniker der Branche sowie Zulieferbetriebe.

Fachleuten und Entscheidungsträgern wird mit dem Seminar eine Plattform geboten, um sich über Innovationen der Branche zu informieren und Netzwerkpflege in bester Atmosphäre zu betreiben.

Das Programm

2 8 . A p r i l 2 0 1 1

  • 08:30 Eintreffen der Teilnehmer, Registrierung, Willkommenskaffee
  • 09:15 Begrüßung

• DI Thomas Uibel, DIE GARTEN TULLN

• DI (FH) Rainer Handl, Fachverband der Holzindustrie Österreichs

  • 09:30 Holz als Terrassenmaterial - Eigenschaften, Dauerhaftigkeit, Holzschutz

• DI Florian Tscherne, Holzforschung Austria

  • 10:00 Modifizierte Hölzer, Thermoholz - Besonderheiten hinsichtlich der Verwendung

im Außenbereich
• Dr. Wolfram Scheiding, IHD Dresden

  • 10:30 Kaffeepause
  • 11:00 Gestaltungsmöglichkeiten mit Holz im Außenbereich

• DI Isolde Rajek und DI Oliver Barosch, Landschaftsarchitektur Rajek Barosch

  • 11:30 Allgemeine Konstruktionsgrundsätze: Abmessungen, Befestigung,

Unterkonstruktion - Erläuterung anhand von Schadensbeispielen

• DI Claudia Koch, Holzforschung Austria

  • 12:30 Mittagsimbiss
  • 13:15 Geführte Besichtigung der Forschungsfläche

Besichtigung von über 60 Versuchsfeldern auf der „Die garten Tulln“ mit den

• Experten der Holzforschung Austria

  • 14:45 Podiumsdiskussion:

• DI Claudia Koch

• Dr. Wolfram Scheiding

• DI Florian Tscherne

• Ing. Gerhard Huber

• Norbert Salfinger

  • 15:45 Ende der Vortragsveranstaltung

3

  • 16:00 Kurzpräsentation für alle Besucher der „Die garten Tulln“

inkl. Beschreibung der Forschungsfläche der Holzforschung Austria

Wiederholungen der Kurzpräsentation am 29. April, um 12:00 und 14:00 Uhr

O r g a n i s a t i o n

Termin

28. April 2011, 09:00 Uhr

Veranstaltungsort

DIE GARTEN TULLN - Gartenhalle

Am Wasserpark 1, A-3430 Tulln

www.diegartentulln.at

Anfahrt mit PKW

• Wien - Tulln:

ca. 30 km über Autobahn A22 und S5

• Erreichbar aus Westen:

Über die Westautobahn A1

Abfahrt St. Christophen

• Erreichbar aus Süden:

Über die Außenringautobahn A21

Abfahrt Altlengbach

• Erreichbar aus Norden:

S5, A22, E59, Abfahrt Tulln

Öffentliche Verkehrsmittel

Tulln bietet überaus günstige Anreisemöglichkeiten.

Detaillierte Informationen finden Sie

unter www.diegartentulln.at/26.0.html

E-mail: umwelt@holzindustrie.at

Fax: +43 (0)1 / 712 26 01 – 19

Autor/in:
Redaktion Tischler Journal
Werbung

Weiterführende Themen

Themen
03.05.2013

Aktuelle Forschungsprojekte zum Thema Innenluftqualität zeigen: VOC-Emissionen von Holz und Holzwerkstoffen sind unproblematisch.

Themen
28.03.2013

Auf den Grundfesten eines alten Gutshofs entstand das neue Hotel Wiesergut. Puristische Architektur und natürliche Materialien schaffen einen schlichten und vielfältigen Charakter, Holz spielt ...

Aktuelles
01.03.2013

Die EU-Holzverordnung wird voraussichtlich ab 3. März 2013 zur Anwendung kommen.

Aktuelles
01.03.2013

Für die italienische Holzbearbeitungsmaschinenbranche war das Jahr 2012 von einem großen Minuszeichen geprägt.

Aktuelles
28.06.2012

Die österreichische Möbelindustrie konnte 2011 ihre Exporte um 2,4 Prozent steigern. In der Produktion gewinnt Holz als Werkstoff weiter an Bedeutung.

Werbung