Direkt zum Inhalt
Hias – das Gewinnermöbel des Austrian Interior Design Award 2018 in der Kategorie „Sitzen“

Startschuss für 2. Austrian Interior Design Award

17.12.2018

Der Austrian Interior Design Award geht in die zweite Runde. 

Designer, Innenarchitekten, Planer, Möbeldesigner und Tischler können ab sofort wieder innovative Produktdesigns aus dem Interiorbereich und Innenarchitekturprojekte einreichen. Eine Einreichung ist bis Ende Februar möglich. Der vom oberösterreichischen Möbel-Holzbau-Cluster organisierte Award wird wieder in insgesamt 17 Kategorien vergeben, neben der Einteilung in die Hauptbereiche Produktdesign und Innenarchitektur gibt es diesmal zusätzlich einen Preis für "Next Space", dabei sind visionäre Konzepte für das Wohnen der Zukunft gefragt. Das große Finale des Austrian Interior Design Awards findet am 8. Mai 2019 im Rahmen des Fachmessedoppels möbel austria / küchenwohntrends in Salzburg statt. Am ersten Messeabend werden die Gewinnerprojekte bei einem feierlichen Verleihungsevent prämiert.
www.designpreis.at

Werbung

Weiterführende Themen

Die Einreichfrist für den Designpreis startet mit Februar 2018.
Aktuelles
19.12.2017

Mit dem Preis sollen 2018 erstmals innovative Innenarchitekturprojekte und Produkte aus dem Interiorbereich ausgezeichnet werden.   

Furnier mit seiner schier unendlichen Palette von Mustern und Farbtönen bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten – hier ein Barmöbel von Mario Horngacher.
22.11.2017

Eine branchenübergreifende Initiative will die Qualitäten von Echtholz-Furnier wieder stärker in den öffentlichen Fokus rücken. Betriebe können sich als Partner beteiligen und als „Edelfurnier ...

Das Verschmelzen der Lebensbereiche Kochen, Wohnen, Leben und Kommunikation stand beim Messeduo thematisch im Mittelpunkt.
Innenausstattung
08.06.2017

Mehr Fläche, mehr Aussteller, mehr Besucher: Das Salzburger Messeduo küchenwohntrends und möbel austria steigerte sich heuer in allen Bereichen und bot einen thematischen Mix aus Design, Handwerk ...

Mit der Webanwendung form.bar lassen sich Möbel anhand eines virtuellen Modells frei gestalten - hier als Umsetzung in einem Einrichtungsgeschäft.
Aktuelles
23.01.2017

Vom Topdesign bis zur Digitalisierung: Fachvorträge mit aktuellen Branchenthemen bei der MHC-Jahrestagung

Werbung